Sexueller Angriff auf Neunzehnjährige / auch Zeugin wird gesucht

Beherzte Zeugin vertreibt Täter

Mit diesem Phantombild sucht die Polizei den Täter.

Groß-Zimmern - (guf) Wie die Polizei erst jetzt mitteilte, wurde eine Frau aus Groß-Zimmern am vergangenen Mittwochnachmittag (7.) auf einem Feldweg sexuell belästigt. Die Neunzehnjährige war mit ihrem Hund nahe der Angelgartenstraße unterwegs. Zwischen einem abgemähten Maisfeld und einem Reiterhof wurde sie von dem Unbekannten attackiert.

Der etwa 20 bis 25 Jahre alte Mann warf sie auf den Boden, setzte sich auf sie, zerriss ihr T-Shirt, öffnete ihre Hose und bedrohte sie dabei mit einem Teppichmesser. Als eine Passantin auf den Vorfall aufmerksam wurde und den Angreifer gezielt sprach, ließ dieser von seinem Opfer ab und flüchtete quer über das Feld in Richtung eines Einkaufsmarktes.

Bei dem Überfall erlitt das Opfer Prellungen, die ärztlich behandelt werden mussten. Ob und in welchem Umfang sich zudem seelische Schäden einstellen werden, gilt es abzuwarten. Der Täter ist ungefähr 1,80 Meter groß und schlank. Er hatte zur Tatzeit schwarze kurze Haare. Im rechten Ohr trug er einen Ohrstecker mit einem Glitzerstein. Bekleidet war er mit dunkelblauer Latzhose, dunkelblauem Kapuzenpulli und schwarzen Schuhen. Die Fahndung der Polizei brachte bisher noch keinen Erfolg. Die Polizei hofft, dass die Veröffentlichung des Phantombildes die Ermittlung des Unbekannten ermöglicht. „Besonders hinsichtlich der aktuellen Ereignisse finden wir es sehr lobenswert, wie sich die Passantin verhalten hat“, sagte Pressesprecher Karl Kärchner gestern dem LA. Die Ermittler bitten die Zeugin, die den Täter vertrieben hat, sich dringend zu melden. Zur Tatzeit war sie mit einem grau-weißem Mischlingshund unterwegs. Hinweise werden an das Polizeipräsidium erbeten, z 06151/9690.

Kommentare