Weltweite Basisbewegung christlicher Frauen / Malaysia im Mittelpunkt

Beten und handeln für mehr Gerechtigkeit

Groß-Zimmern (guf) - . Der Weltgebetstag ist eine weltweite Basisbewegung von christlichen Frauen. Jedes Jahr, immer am 1. Freitag im März, feiern Frauen, Männer und Kinder in 147 Ländern der Erde den Weltgebetstag in unterschiedlichen Kirchen.

In unzähligen Gemeinden in ganz Deutschland organisieren und gestalten Frauen, vereint in ökumenischen Teams, den Weltgebetstag als gelebte Ökumene. Das Motto des Tages ist dabei: Informiert beten und betend das Handeln übernehmen.

Den diesjährigen Weltgebetstag haben Frauen aus Malaysia unter das Motto „Steht auf für Gerechtigkeit“ gestellt.

Malaysia, ein Land aus zwei Teilen, die getrennt durch das Südchinesische Meer über 500 Kilometer von einander entfernt liegen, ist schwer zu regieren. Wie lässt sich Religionsfreiheit gewähren zwischen Menschen, die dem Islam, dem Buddhismus, dem Hinduismus, dem Christentum und den indigenen Religionen angehören?

Nicht nur Tropenzauber

Malaysia könnte zauberhaft sein in seiner tropischen Inselwelt, wären da nicht Korruption, Ungerechtigkeiten und Menschenrechtsverletzungen.

Jede Meinungsäußerung ist einer strengen Zensur unterworfen. Man muss zwischen den Zeilen herauslesen, unter welchen Missständen Frauen in dem Land leiden und was sie an Ungerechtigkeiten anprangern. Denn sie finden den Mut aufzustehen und fordern auf, sich einzumischen, wenn Menschenrechte missachtet werden, wenn in Wirtschaft und Politik Diskriminierung und Korruption vorherrschen. „Steht auf für Gerechtigkeit!“ - ein Beispiel dafür gibt die malaysische Menschenrechtsaktivistin Irene Fernandez, die ungerechte Ausbeutung von weiblichen Hausangestellten in Malaysia öffentlich macht. Zum beharrlichen Widerstand gegen Ungerechtigkeit ermutigen uns auch biblische Gestalten: eine Witwe, die sich gegen einen ungerechten Richter durchsetzt (Lk 18,1-8) und der Prophet Habakuk, der bei Gott gegen Elend, Gewalt und Barbarei protestiert.

Das Groß-Zimmerner ökumenische Weltgebetstags-Team lässt in den Vorbereitungsveranstaltungen und im Gottesdienst Frauen aus Malaysia in ihren Geschichten, Erfahrungsberichten, Gesängen und Gebeten zu Wort kommen und lädt zu folgenden Terminen ein: Das Frauenfrühstück findet am Samstag, 25. Februar, um 9.30 Uhr im katholischen Pfarrzentrum, Kettelerstraße, statt. Anmeldung im evangelischen Gemeindebüro, s  48876, bei Rosemarie Busch-Maiwald, s   43348 ab 13 Uhr oder im katholischen Pfarrbüro, s   48640.

Mit dem Gottesdienst zum Weltgebetstag am Freitag, 2. März, um 9 Uhr in der Katholischen Kirche Klein-Zimmern mit anschließendem Frühstück, um 16.30 Uhr in der Katholischen Kirche in Groß-Zimmern mit anschließendem Imbiss.

Kommentare