Bilanz: Ein sehr friedliches Fest

Groß-Zimmern ‐ Um dem oft exzessiven Alkoholkonsum von Jugendlichen und sogar Kindern entgegenzuwirken sowie damit verbundene Straftaten wie Vandalismus oder Körperverletzung zu verhindern, führte die Polizei Dieburg während der Kerb in Groß-Zimmern Jugendschutzkontrollen durch. Von Gudrun Fritsch

Im Vorfeld der Feiern wurden die Veranstalter auf die Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen hingewiesen und Kontrollen angekündigt.

Die Bilanz des „Festwochenendes“: Bei den Kontrollen in der Nacht von Samstag auf Sonntag stellten Polizeibeamte in Groß-Zimmern bei zwei (in Münster bei neun) Jugendlichen zwischen 14 und 17 Jahren verschiedenste Alkoholika von Weinmischgetränken über Alkopops bis hin zu Hochprozentigem sicher.

Fest in Zimmern verlief friedlich

Bei Kontrollen von Rucksäcken wurden diverse Alkoholika gefunden einigen Jugendlichen untersagten die Polizeibeamten das Rauchen in der Öffentlichkeit und stellten die Zigaretten sicher. Während es in Münster und Schaafheim zu Handgreiflichkeiten und dem Einsatz der Ordnungshüter sowie Anzeigen kam, verlief das Fest in Zimmern diesmal sehr friedlich. Nach Auskunft der Rettungsleitstelle Dieburg wurden von Freitag bis Sonntag acht Personen, darunter fünf Jugendliche bis siebzehn Jahren, deren Herkunftsort nicht mitgeteilt wurde, aufgrund Alkoholintox ambulant behandelt.

Wenige Vorfälle trotz hoher Besucherzahlen

Positiv bewertete Klaus Pauls, Dienststellenleiter der Polizeistation Dieburg, dass lediglich eine Anzeige, wegen Verstoßes gegen das Jugendschutzgesetz gegen den Betreiber eines Imbissbetriebes in Groß-Zimmern erfolgen musste. Erfreulich bewertete er, dass es trotz hoher Besucherzahlen zu so wenigen Vorfällen kam. Bedenklich sei jedoch, dass Jugendliche alkoholische Getränke erhielten. Dem wolle man mit den zuständigen Behörden, den Verkaufsstätten und mit den Eltern, durch Wahrnehmung ihres Erziehungsauftrags, entgegenwirken. Auch in Zukunft sollen solche Kontrollen durchgeführt werden.

Rubriklistenbild: © Pixelio

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare