Langer Winter hält Arbeiten auf und macht Straßen kaputt

Brückenbau verzögert

Groß-Zimmern (guf) ‐ Ein harter Winter tut dem Straßenbau nicht gut. Bürgermeister Achim Grimm lieferte jetzt im Gemeindeparlament einen Sachstandsbericht.

In der Lebrechtstraße wurden die Kanalarbeiten kürzlich abgeschlossen und der Endausbau kann beginnen.

In der Röntgenstraße wurde mit dem Bau des Wendehammers begonnen. Hier will man bis Ende Juni fertig sein.

In der Klein-Zimmerner Blumenstraße wird gebaggert (wir haben berichtet) und im Sommer soll mit der Sanierung des Feldweges „An der Feldwiese“ (zwischen Brünnchenweg und K 124) begonnen werden.

Weil ein Spezialbohrgerät der ausführenden Firma defekt war, kam es an der Untermühle zu einer längeren Verzögerung. Am heutigen Montag soll hier mit den Bohrarbeiten für den Brückenbau begonnen werden.

Kommentare