Buslinie 672 fährt über Dieburg

+
Die Kreuzung Angelgarten-/Lebrechtstraße wird ab dem 9. August gesperrt.

Groß-Zimmern (guf) ‐ Anderthalb Jahre sind vergangen, seit die Pläne zur Erneuerung der Lebrechtstraße den Anwohnern vorgestellt wurden. Ab März 2009 wurde gebaggert und gebaut.

Unter anderem wegen des harten Winters kam es immer wieder zu Verzögerungen, doch nun nähert sich wohl die Fertigstellung. Allerdings muss wegen der Umgestaltung die Kreuzung Lebrechtstraße/Angelstraße noch einmal voll gesperrt werden. Ab Montag, 9. August, wird der Ausbau an der Ecke des Pi-Pa-Po durchgeführt.

Der Kreuzungsbereich muss daher für drei Wochen (voraussichtlich bis zum 27. August) voll gesperrt werden. „Die Zufahrten von der Lebrechtstraße (Friedensstraße) und von beiden Seiten der Angelstraße werden mit den Verkehrszeichen (357) Sackgasse beschildert. Die Zufahrt bis zur Baustelle ist frei“, berichtet Manfred Jung vom Ordnungsamt der Gemeinde. Eine Umleitung soll wegen der Unübersichtlichkeit nicht angeboten werden und sei auch nicht notwendig.

Geringe Verspätungen möglich

Bereits am Donnerstag, 5. August, kommt es zu einer halbseitige Sperrung der Klein-Zimmerner Straße im Bereich der Gersprenzbrücke, da eine neue Asphaltdecke eingebaut wird. Die Verkehrsregelung erfolgt hier über eine Ampelanlage. Auf Grund der verbleibenden Restfahrbahnbreite müssen die Busse über Dieburg nach Klein-Zimmern fahren.

Die Darmstadt-Dieburger Nahverkehrsorganisation (Dadina) teilt mit, dass die Buslinie 672 an diesem Tag ab der Haltestelle Groß-Zimmern „Friedensschule“ über die L 3114 und K 128 nach Klein-Zimmern umgeleitet wird. Die Haltestelle Klein-Zimmern „Markstraße“ in Richtung Dieburg wird auf die gegenüberliegende Seite verlegt. Dabei kann es zu geringen Verspätungen kommen und Anschlüsse eventuell nicht gehalten werden.

Die Haltestellen Friedhofstraße und Klein-Zimmerner Straße werden nicht angedient. Fahrgäste werden gebeten an der Friedensschule einzusteigen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare