Chorus Line gibt Benefizkonzert

Groß-Zimmern (guf) ‐ Chorus Line von der Chorgemeinschaft Groß-Zimmern hat in der Vergangenheit mehr mit den großen Konzerten im zwei-Jahres-Rhythmus, wie zuletzt die „Showtime“ im Jahre 2009 auf sich aufmerksam gemacht.

Es gab aber auch schon eine Reihe von ertragreichen Benefizkonzerten, welche Chorus Line beispielsweise für das Hospiz in Groß-Umstadt, die Tsunamiopfer 2005 oder das katholische Gemeindehaus in der Darmstädter Heimstättensiedlung gegeben hat.

Alle Empfänger konnten sich danach über eine stattliche Spendensumme freuen. Was liegt da als Chor eines Groß-Zimmerner Traditionsvereins also näher, als sich an der Spendenaktion für die Orgel der katholischen Kirche zu beteiligen? Nicht weniger dringend ist die Sanierung der Fenster der evangelischen Kirche. Chorus Line lässt es sich also nicht nehmen, am Sonntag, 20. März, um 17 Uhr in der katholischen Kirche St. Bartholomäus einen bunten Querschnitt aus den letzten 13 Jahren seit seiner Gründung zu präsentieren.

Je schöner der Abend, desto höher die Spenden

„Genießen Sie einen kleinen Ausschnitt aus dem inzwischen weit über 100 Lieder umfassenden Repertoire des Chores. Von Aquarius bis Wind of Change, Stücke von Händel, Bohlen, Lotti, Mozart, Pink Floyd oder PUR sowie einer beeindruckenden Darstellung in welchen Variationen man ein Hallelujah interpretieren kann“, heißt es in der Ankündigung. Auch das eine oder andere Stück aus den letzten drei großen Konzerten und neue Ohrwürmer werden zu hören sein.  Vor, während und nach dem Konzert ist für das leibliche Wohl bestens gesorgt.

 Einlass ist ab 16 Uhr, der Eintritt ist frei. Nach dem Konzert sind „die Leitungen geöffnet“ und es darf in beliebiger Höhe gespendet werden „was das Zeug hält“. Frei nach dem Motto, je schöner der Abend, desto höher die Spenden.

Der Erlös kommt zu gleichen Teilen den Projekten „Orgel“ und „Kirchenfenster“ der katholischen und evangelischen Gemeinden zu Gute.

Kommentare