Räder, Helme und vieles mehr kamen unter den Hammer

„Christina“-Pulli bleibt verwaist

+
Zum Ersten, zum Zweiten, zum Dritten...bei der Fundsachenversteigerung am Rathaus gab`s Räder zu Schnäppchhenpreisen.

Groß-Zimmern (ula). Ein Mofa, 30 Fahrräder, Helm und Badmintonschläger kamen bei der diesjährigen Fundsachenversteigerung am Samstag unter den Hammer.

Über ein halbes Jahr lagerten die Fundstücke bei der Gemeinde, nun gingen hauptsächlich Kinder- und Erwachsenenräder bei der Versteigerung vor dem Rathaus für kleines Geld an neue Besitzer über. Da kruschelte der kleine Simon fünf Euro Taschengeld aus seinem Portemonnai hervor – nun ist der junge Biker Besitzer eines schnittigen Jugendrads. Für ein kleinwüchsigen jungen Menschen der Nieder-Ramstädter Diakonie wurde für nur einen Euro ein Rad ersteigert, das dem Behinderten viel Freude bereiten soll. „Schade, dass die Leute nicht öfter bei uns reingucken“, so das Team der Gemeinde, das die Fundstücke feil bot. Handys, Schlüssel und sogar Eheringe türmen sich im Fundbüro neben der obligatorischen Fahrradflotte.

Besonders traurig guckte ein Stoffhase im Pullover mit Aufdruck „Christina“ aus der Wäsche – die Eigentümerin wird auch weiterhin gesucht.

Die nächsten Fundstücke kommen erst im kommenden Jahr unter den Hammer – mindestens sechs Monate bewahrt die Gemeinde Fundsachen auf.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare