Clemens Bittlinger verzaubert

+
Clemens Bittlinger zog das Publikum in seinen Bann.

Groß-Zimmern (ves) ‐ „Er hat so eine warme, angenehme Stimme“, sagt Annemarie Klober und ihr Mann Winfried nickt zustimmend. „Eine klasse Stimme, eine tolle Präsenz und gute Texte“, fügt er hinzu. Was Clemens Bittlinger den Besuchern am Freitagabend bot, war Musik vom Feinsten.

Mit seiner Vielseitigkeit und den stimmungsvollen sowie eindringlichen Texten weckte er die Emotionen des Publikums. „Die Themen, von denen er singt, berühren mich sehr“, erklärt Gisela Schmitt. „Ich habe CDs von ihm, aber ihn live zu erleben, macht es nochmal zu etwas Besonderem“.

Clemens Bittlinger stellte in der evangelischen Kirche in Groß-Zimmern Lieder von seiner CD „Bilder der Passion“ vor. Zusammen mit dem Pianisten David Plüss und der Blockflötistin Bettina Alms bot er Songs, Bilder und Berichte rund um die Kreuzigung Jesu, die musikalisch und multimedial dargestellt wurden.

Sonderauftrag der musikalisch-kulturellen Verkündigung

Mit 14 Jahren begann Bittlinger sich das Gitarrenspiel und seine spezielle Fingerpicking-Technik selbst zu erarbeiten. Wenig später begann er, seine eigenen Lieder zu schreiben. 1978 nahm er zum ersten Mal eine Platte mit vier Liedern auf. Anfang der 80er Jahre war Bittlinger neben seinem Theologiestudium in Mainz und Erlangen auch Mitglied des damals bekannten Chors „Aufwind“. Schon damals gab er rund 100 Konzerte im Jahr. Nach Beendigung seines Studiums wurde Clemens Bittlinger 1990 von der evangelischen Kirche in Hessen und Nassau ordiniert und erhielt den Sonderauftrag der musikalisch-kulturellen Verkündigung.

Der bekannte Liedermacher und Buchautor ist im Evangelischen Dekanat Darmstadt-Land für Mission und Ökumene zuständig. Bittlinger hat mittlerweile 20 Platten aufgenommen und über 2 300 Konzerte gegeben. Er zählt damit zum beliebtesten christlichen Liedermacher der letzten Jahre. Außerdem ist er musikalischer Botschafter der Christoffel-Blindenmission. Mit dem kontroversen Lied „Mensch Benedikt“ sorgte er letztes Jahr bundesweit für Schlagzeilen.

„Er versteht es, die Botschaften zu präsentieren“

Bittlinger gelang es, die Besucher mitzureißen und zum Mitsingen und Mitklatschen zu animieren und zog die Anwesenden in den Bann. „Er versteht es, die Botschaften zu präsentieren“, erklärte Manuel Fischer überzeugt.

Kommentare