Club Italia Comitato di Groß-Zimmern

Groß-Zimmern - (guf) „Wir wollen unsere Kultur und Sprache pflegen und als Gruppe das gesellschaftliche Leben der Gemeinde mitgestalten“, erklärt Vito Fagiolino (31). Seit 1991 lebt der Italiener in Groß-Zimmern. Ähnlich wie Giuseppe di Girolamo (50) hat er hier seine zweite Heimat gefunden.

Die beiden kommen aus Valva oder Salerno, bei Neapel und berichten, dass allein in Zimmern über 180 Familien aus Italien leben. „Wie mein Vater, haben bei der Ziegelei früher viele Italiener gearbeitet“, erzählt Girolamo. Gemeinsam mit anderen wollen die beiden nun einen Verein gründen, denn „neben dem Bocciaspiel gibt es noch sehr viele Aktionsmöglichkeiten für einen Club Italia“. Dessen Gründungsveranstaltung wird von Projektwerkstattler Tobias Lauer unterstützt.

Zu einem ersten Treffen, bei dem es um die Satzung des Vereins gehen wird, sind alle Interessiertenfür den heutigen Samstag ab 19.30 Uhr in die „Linde“, Darmstädter Straße 4/6 eingeladen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare