Demenz: Entlastung für Pflegende Angehörige

Groß-Zimmern (guf) ‐ Die Mitglieder der IG-Demenzbetreuung sind im Landkreis Darmstadt-Dieburg Anbieter so genannter niedrigschwelliger Betreuungsangebote. Dahinter verbirgt sich die Möglichkeit für pflegende Angehörige von demenzkranken Menschen, ein wenig Entlastung im Betreuungsalltag zu bekommen.

Die nächste Grundschulung findet an fünf Terminen von März bis April statt. Treffen sind dienstags, am 23. und 30. März sowie am 13., 20. und 27. April, von 16 Uhr bis 19.15 Uhr. Weitere Informationen erteilt Nicole Novak, Demenzservicezentrum im MehrGenerationenHaus, Otzbergring 1+3 in Groß-Zimmern,  06071/618998 oder novak@dw-darmstadt.de.

In freundlicher Atmosphäre bei einer Kaffeerunde, Bewegungs- und Beschäftigungsangeboten sowie gemeinsamem Singen sollen sich Menschen mit Demenz wohl fühlen. Ein Team von hauptamtlichen- und freiwilligen Helfern gestaltet diese kreativen Nachmittage. Hierfür werden noch ehrenamtlich engagierte Helfer gesucht, die sich für die Betreuung von Menschen mit Demenz begeistern können und bereit sind, etwas Zeit zu investieren.

Wenn Sie interessiert an dem Krankheitsbild Demenz sind, eine herausfordernde und interessante Tätigkeit übernehmen wollen und einige Stunden in der Woche Menschen mit Demenz betreuen wollen, wird Ihnen eine umfassende und kostenfreie Grundschulung zum Thema Demenz geboten.

Kommentare