Drei Menschen erleiden Rauchvergiftungen

Kinderzimmer in Flammen - Zigarette löst Brand in Groß-Zimmern aus

+
Eine nicht vollständig ausgedrückte Zigarette hat am Dienstagabend einen Brand in einem Einfamilienhaus verursacht. Drei Bewohner wurden leicht verletzt.

Groß-Zimmern - Eine nicht vollständig ausgedrückte Zigarette hat am Dienstagabend in Groß-Zimmern einen Brand in einem Einfamilienhaus ausgelöst. Drei Menschen erlitten Rauchvergiftungen.

Gegen 19.50 Uhr hatten die Bewohner den Brand im ersten Geschoss des Einfamilienhauses festgestellt und zunächst noch selbst versucht, das Feuer zu löschen. Sie konnten es aber nur eindämmen, wie die Polizei mitteilt. Laut Feuerwehr soll ein komplettes Kinderzimmer in Flammen gestanden haben, das Feuer drohte, auf den Dachstuhl überzugreifen. 

Insgesamt hatten sich fünf Menschen in dem Haus aufgehalten. Die Feuerwehr brachte sie in Sicherheit und löschte die Flammen. Die Bewohner wurden an Ort und Stelle medizinisch versorgt. Den Sachschaden schätzt die Polizei laut ersten Ermittlungen auf 60.000 Euro, das Haus ist weiterhin bewohnbar.

Zigarette löst Brand in Einfamilienhaus aus

Während der Löscharbeiten war die Reinheimer Straße für knapp zwei Stunden gesperrt, wie die Polizei mitteilt. Neben den Feuerwehren von Groß-Zimmern und Dieburg waren auch die örtlichen Johanniter sowie ein Notarzt- und fünf Rettungswagen vor Ort. Der Zimmerner Bürgermeister machte sich vor Ort ein Bild von der Lage. (nl/dpa)

Quelle: op-online.de

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion