Fest der Vereine in der Grünen Mitte / Verschwisterung mit Rignano sull`Arno

Drei neue Jahrmarktsstände

Groß-Zimmern - (wd) Seitdem der Jahrmarkt der Groß-Zimmerner Ortsvereine verlegt wurde und er in der Grünen Mitte durchgeführt wird, sind die ausrichtenden Vereine mit der Publikumsresonanz wieder zufrieden.

Dem Ortsvereinsgremium und seinem 1. Vorsitzenden, Heinz Held, ist es deshalb auch gelungen, wieder mehr Vereine zu einer Teilnahme beim diesjährigen Jahrmarkt, der am 20. und 21. Juni in der Grünen Mitte durchgeführt wird, zu animieren.

Am vergangenen Freitag kam das Ortsvereinsgremium zusammen, um über den Ablauf und die Organisation des diesjährigen Jahrmarkts der Vereine zu beraten. Neben den zehn Ständen, die bereits im letzten Jahr in der Grünen Mitte zu finden waren, werden drei weitere Stände das Jahrmarktgeschehen beleben. Neu mit dabei ist der italienische Verein „Club Comitato Groß-Zimmern", das Mehrgenerationenhaus sowie ein Goldschmied aus der zukünftigen italienischen Partnergemeinde Rignano sull`Arno.

Bereits am Freitag, 19. Juni, wird die 14-köpfige Delegation, an der Spitze Bürgermeisterin Gianna Magherini in der Gersprenzgemeinde eintreffen.

Die offizielle Verschwisterungsfeier ist dann am Samstag um 15 Uhr in der Mehrzweckhalle. Zur Programmgestaltung tragen an diesem Nachmittag das 1. Fanfarencorps, der Arbeitergesangverein mit seinem Chor Cantare con Gioia und Chorusline von der Chorgemeinschaft bei.

Der Katholische Kirchenmusikverein Klein-Zimmern wird den offiziellen Verschwisterungsakt mit dem Spielen der deutschen und der italienischen Nationalhymne sowie der Europahymne begleiten. Im Anschluss an die Feierlichkeiten, ziehen die Offiziellen, die Musiker sowie die Gäste der Veranstaltung gemeinsam in einem Festzug zum Jahrmarkt der Vereine in die Grüne Mitte.

Dort wird am Abend die Band Wolfgang Poth für Unterhaltung sorgen. Am Sonntag wird um 17 Uhr der in Böblingen lebende Dino de Marco etwa zwei Stunden lang „Best of Italo Pop“ und „Latino Dance“ darbieten. Am Sonntagfrüh werden die Zimmerner Kerb Dixie-Stombers zur Unterhaltung aufspielen und am Nachmittag ist der Auftritt einer weiteren Live-Band geplant. Sowohl am Samstag wie auch am Sonntag wird das Programm durch weitere Tanz- und Showauftritte ergänzt.

In der Sitzung des Ortsvereinsgremiums einigten sich die Jahrmarktteilnehmer über eine kleine Umbesetzung der Stände und über eine lockerere Platzgestaltung. So werden die Stände etwas weiter von der Bühne weg stehen, und der Arbeitergesangverein und die Chorgemeinschaft tauschen ihre Plätze mit den Handballdamen und dem Kerbverein. Weiterhin einigte man sich auf einheitliche Getränkepreise, die jedoch beim Bier im Vergleich zum Vorjahr um 20 Cent pro Glas erhöht werden sollen.

Kommentare