Ira Drewitz wird 70

+
Engagierte „AG-Frau“ feiert Geburtstag.

Groß-Zimmern - Zeichnungen von den Gemälden von Friedrich Heckelmann, zeigt Ira Drewitz. Begeistert ist sie von den Gemälden, die die Phantasie anregen und die sie gerne bei ihren Lesestunden „Abenteuer Lesen“ mit Kindern einsetzt. Von Ulrike Bernauer

Ira Drewitz, bekannt in Zimmern durch ihre Arbeit in der AG Lesen und bei der AG 60 plus, wird heute siebzig Jahre alt. Aufs Altenteil will sie sich aber noch lange nicht zurückziehen. Im Gegenteil zusammen mit ihren Kollegen von der AG Lesen entwickelt sie weiterhin neue Ideen. „Das reine Vorlesen kommt nicht mehr so gut an, deshalb lassen wir die Kinder jetzt selbst Phantasiegeschichten erzählen“, sagt sie.

Die Bilder von Heckelmann dienen als Vorlage. Dazu fällt den Kleinen viel ein. „Ich schreibe die Geschichten auf, die sie erfinden, und Tom Hicking will ein Buch daraus machen.“ An einem eigenen Buchprojekt arbeitet die Jubilarin momentan. Gedichte und Erzählungen werden in einem Band „Ich bin ein schneller Flügelschlag“ stehen, der im Oktober im Eigenverlag erscheinen soll. „Ich schreibe über das, was mich beweg. Das können Erlebnisse in der Natur sein, Traumreisen, aber auch, wenn ich mich in der Politik über etwas ärgere“, sagt Drewitz.

Seit 10 Jahren im Gemeindeparlament

Im Gemeindeparlament sitzt die politisch engagierte Sozialdemokratin jetzt schon seit fast zehn Jahren. „Im nächsten Jahr lasse ich mich nicht mehr aufstellen. Es sollen auch die Jüngeren ran“.

Schöffin am Amtsgericht ist Drewitz außerdem und der Mitglieder des ehemaligen AGV-Frauenchors organisiert sie. Kein Wunder, dass ihr nicht langweilig wird. Bei so vielen Aktivitäten könnte man meinen, das Geburtstagskind lebe schon lange in Zimmern. Weit gefehlt: Drewitz wurde in Litzmannstadt in Polen geboren. Ihre Familie floh über Dresden ins Allgäu, wo sie aufwuchs. Viele Jahre lebte sie in Darmstadt und arbeitete in Frankfurt. Durch ihren Lebensgefährten, Fritz Bauer, kam sie kurz vor ihrer Verrentung nach Groß-Zimmern.

Wahlzimmerin hat viele Hobbys

Neben dem Lesen, hier haben es ihr besonders Romane mit historischem Hintergrund, Phantasiebücher und Krimis angetan, hat die Wahlzimmnerin auch noch andere Hobbys. Sie malt gerne Aquarelle und schwingt mit ihrem Lebenspartner das Tanzbein. „Leider kann ich gesundheitlich seit einem Jahr nicht mehr tanzen, ich hoffe, dass es bald wieder klappt“.

Eine weitere Leidenschaft ist ihr Garten, in dem neben einem kleinen Teich viele Frösche hocken, einige haben eine Krone auf dem Haupt.

Zur familiären Geburtstagsfeier am Samstag erwartet die Jubilarin ihren Sohn Ehe und die vierjährige Enkelin. Die beiden wohnen auf der schwäbischen Alp, weshalb Drewitz ihre Familie relativ selten sieht. Deshalb ist die Freude über das Wiedersehen zum Geburtstag umso größer.

Kommentare