Polizei klärt Diebesserie auf

Einbrecherduo festgenommen

Groß-Zimmern/Dieburg (lho) ‐ Die Kriminalpolizei in Darmstadt hat eine Serie von Einbrüchen im Landkreis und dem Odenwald aufgeklärt. Am Montag nahmen die Ermittler in Groß-Zimmern zwei Tatverdächtige im Alter von 32 und 41 Jahren fest.

Dem 41-jährigen Montenegriner wird vorgeworfen, in sieben Wohnungen und sieben Kindergärten eingestiegen zu sein.

Die meisten Tatorte lagen in Groß-Zimmern. Im Juli, so das Ergebnis der Ermittlungen, war der Mann in drei Häuser in der Straße Am Roten Morgen eingestiegen. Mitte August kam ein weiterer Wohnungseinbruch in der Albert-Schweitzer-Straße hinzu. Weiter wird dem Ganoven vorgeworfen, im September und Oktober sechs Kindergärten in Groß-Zimmern angegangen zu haben.

Der Mann befindet sich zu Zeit in Haft. Er hielt sich illegal in Deutschland auf und wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft beim Amtsgericht Darmstadt vorgeführt. Der zuständige Richter erließ Haftbefehl. Äußern wollte sich der 41-Jährige zu den Vorwürfen bisher nicht.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen hatte der Montenegriner bei vier Einbrüchen Unterstützung von einem 32-jährigen Komplizen.

Der Mann aus Groß-Zimmern gab zu, Mitte Oktober bei einem Wohnungseinbruch in der Waldstraße von Dieburg dabei gewesen zu sein. Zwei weitere Taten in Kirchbrombach wurden ebenfalls eingeräumt.

Zur Zeit arbeiten die Ermittler daran herauszufinden, was mit dem erbeuteten Schmuck geschah und ob die Männer noch für weitere Einbrüche verantwortlich sind.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare