Teilnehmer sind begeistert vom neuen Betreuerteam der evangelischen Kinderkirche

Eine Reise um die Welt

Mit selbst gebasteltem Forscherhut lässt sich die Welt noch viel besser entdecken. Foto: Bernauer

Groß-Zimmern - In kleine Forscher verwandelten sich die jungen Besucher der Kinderkirche am Samstagvormittag in der evangelischen Kirche. Afrika, die USA, Dänemark, Spanien und Australien bereisten sie in verschiedenen Gruppen. Von Ulrike Bernauer

Gut behütet gingen sie an den Start, aus Zeitungspapier wurden erstmal Kopfbedeckungen gebastelt, die richtig schick anzusehen waren. Erst recht, als diese dann noch mit Zweigen und anderem Grünzeug geschmückt wurden.

Als Forscher erkundeten die Kinder die Gebräuche der fernen Länder, so wurden die Fahnen der einzelnen Nationen angeschaut, aber auch geübt, wie man sich wo begrüßt. Blumen wurden in der USA gebastelt, in Australien spielten die Kinder auf verschiedenen Instrumenten, in Spanien gab es als Abschluss bunte Cocktails.

Das neue Team der Kinderkirche, Julia Lutz, Jennifer Schmucker, Marlene Tarp und Maximilian Wiedenmann, hat viele Ideen und setzt diese dann unter der Betreuung der Gemeindepädagogin Manuela Bodensohn um. Und das ganz offensichtlich zur Begeisterung der Kinder, denn sehr viele waren an diesem Samstag gekommen. Spaß machte nicht nur die Forscherreise um die Welt, sondern auch das gemeinsame Kochen. Pizza belegten die Kinder und verspeisten sie als nährenden Abschluss dieser Kinderkirche.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare