Verklinkertes Gemäuer der alten Lagerhalle soll Straßenseitig erhalten bleiben

Einigung mit dem Denkmalschutz

Groß-Zimmern - (guf) Im Juli 2008 hatte ein Bagger bei Arbeiten für den in der Reinheimer Straße geplanten Supermarkt die unter Denkmalschutz stehende Halle abgerissen (der LA berichtete). Es handelte sich um das letzte erhaltene Gebäude des ehemaligen Bahnhofs-Komlexes.

Die vor der Abrissbirne geretteten und zunächst gestützten Reste der Außenwand des Gebäudes konnten aus Gründen der Statik und Sicherheit schließlich nicht stehen bleiben.

Seit September 2007 ist das Areal im Besitz der More Consulting aus Gernsheim. Nach dem damals verhängten Baustopp gab es in der vergangenen Woche nun ein Gespräch zwischen der Denkmalschutzbehörde des Landkreises und dem von Moor Consulting beauftragten Planer Alfons Keck. „Wir haben uns darauf geeinigt, dass dort, wo früher das denkmalgeschützte Gebäude stand, eine mit dem Parkplatz und dem Bushaltestellenbereich verbundene Überdachung mit Holzkonstruktion gebaut werden soll“, so Keck.

Straßenseitig soll das verklinkerte Gemäuer erhalten bleiben. Ein entsprechender Bauantrag wurde bereits eingereicht. „Unsere Denkmalschutzbehörde hat eine positive Stellungnahme abgegeben. So konnte auch ein vorgesehener Gerichtstermin gecancelt werden“, erklärte Kreispressesprecherin Jutta Janzen auf Nachfrage.

Kommentare