Planung für Kerbumzug abgeschlossen / Einige Verhaltensregeln gelten immer

„Ou Erfindung is die beste...“

Groß-Zimmern (ula) - „Mer Zimmner häwwe veel Idee, do konnsde rundherum all free. Doch ou Erfindung is die beste – des is die Kerb, des Fest der Feste!“ Frei nach dem Motto wird das Traditionsfest in diesem Jahr von Samstag bis Dienstag, 27. bis 30. August, gefeiert.

Zu den Höhepunkten wird auch in diesem Jahr der Kerbumzug zählen, dessen Planungen von Vorbereitungsteam und Mitwirkenden im Glöckelchen fest geklopft wurden. Mit 36 teilnehmenden Gruppen sei die Beteiligung durch Jahrgänge, Vereine, Kapellen, zwei Schulen und einen Kindergarten konstant, so Mark Pullmann, zweiter Vorsitzender des Kerbvereins. Rund 500 Menschen werden beim Umzug mitwirken, der am Sonntag, (28.) um 14 Uhr in der Lebrechtstraße beginnt.

Wie es der Brauch verlangt, wird zuvor das Kerbmädchen abgeholt – diesmal wird es wieder aus dem Obergeschoss des Glöckelchens die Leiter hinabsteigen.

Der anschließende Umzug wird sich rund zwei Stunden feierend, singend und musizierend durch die Straßen der Gemeinde rollen. Trotz aller Festfreuden mahnt der Kerbverein zur Disziplin. Denn ein paar Verhaltensregeln, etwa maßvolle Lautstärke, gelten auch in der „Ausnahmesituation“ Kerb.

Vier Fanfarenzüge, die „Kerb Dixie Stumbers“ sowie das „Schlackehäuser Sax-Quartett“ als Begleiter des Goldenen Jahrgangs werden beim Kerbspektakel für die musikalische Untermalung sorgen. Wie immer wird der aktuelle Kerbjahrgang den Zug schließen – das Dreigestirn: Kerbmädsche, Vadder und Mundschenk, lassen sich standesgemäß in der Kutsche chauffieren. Die rührigen Kerbborschte 1991/92 wollen traditionsgemäß junge Birken schlagen und diese entlang der Zugstrecke zur Dekoration verteilen. Die Bevölkerung ist aufgefordert, das Grün zu schmücken - wobei der aktuelle Jahrgang die Fraben rot-weiß trägt.

Wie immer wird der schönste Teilnehmerbeitrag des Festumzuges prämiert. Die Jury sind die Mitwirkenden selbst. Jede Zugnummer ist stimmberechtigt, die Wahl der eigenen Gruppe ist ausgeschlossen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare