Erfolgreich an der Börse

+
Klassenlehrerin Susanne Schäfer freut sich über den Erfolg von Lukas Zaske, Andre Hartmann und Timo Hopf beim Börsenspiel der Sparkasse Dieburg.

Groß-Zimmern (bea) ‐ Gut geschlagen haben sich drei Schüler der Albert-Schweitzer-Schule (ASS) beim Börsenspiel der Dieburger Sparkasse. Einen Platz auf dem Treppchen verfehlten Timo Hopf, Andre Hartmann und Lukas Zaske nur ganz knapp, sie wurden vierte von 44 teilnehmenden Teams.

Die drei Schüler der zehnten Gymnasialklasse hatten drei Monate Zeit, um 50 000 Euro (leider nur Spielgeld) an der Börse zu vermehren. Sie kauften Papiere von Google, Microsoft, Coca-Cola, Walt Disney, Salzgitter, der Commerzbank und der Volksbank. Ausgestiegen sind sie schließlich mit einem Guthaben von 52 800 Euro. Kein großer Gewinn, aber immerhin auch kein Verlust in diesen turbulenten Zeiten auf dem Geldmarkt. „Das beste Team hat mit 54 000 Euro abgeschnitten“, erklärt Hartmann. Obwohl sich die drei in den Börsenspielmonaten jeden Abend über die Aktienbewegungen informiert haben, wollen sie nicht wirklich spekulieren. „Ich hätte zu viel Angst, mein Geld zu verlieren. Beim Börsenspiel konnten wir ja keinen reellen Verlust machen“ , sagt Zaske.

Kommentare