Erste Versuche mit Ball und Schläger

Groß-Zimmern - (bea) Zufrieden ist der neue erste Vorsitzende des Tennisclubs, Marc Faig, mit der Resonanz des Tags der offenen Tür. Viele Kinder sind gekommen und wollen den weißen Sport einmal ausprobieren. „Fünf Plätze sind belegt, auch mit unseren eigenen Spielern, für die die Saison im Freien gerade erst wieder angefangen hat“, sagt Faig.

Erfreulich findet Faig insgesamt die Entwicklung bei den jungen Spielern. 75 Kinder und Jugendliche trainieren zurzeit beim Tennis-Club, die meisten davon sind unter elf Jahre alt. „Wir wurden im letzten Jahr vom Landesverband für unsere gute Jugendarbeit geehrt“, berichtet Faig stolz. Denn deutschlandweit gehen die Mitgliederzahlen in den Vereinen eher zurück.

Auf dem Platz hat Jugendtrainer Lucas Bickert eine Handvoll Kinder um sich geschart. Er lässt den Ball aus der Hand fallen und einer der kleinen Spieler versucht den Ball zu treffen. Das gelingt den kleinen Tennisanwärtern unterschiedlich gut. Die einen muss der Trainer eher mäßigen, weil sie den Ball über den ganzen Platz jagen, die anderen haben Mühe, den Ball überhaupt zu treffen. Faig hofft, dass einige der Schnupperkandidaten so viel Spaß am Tennis haben, dass sie in den Verein eintreten. „Wir brauchen immer Nachwuchs“, sagt der aktive Spieler, für den die Saison am zweiten Maiwochenende mit den ersten Spielen losgeht, genau wie für die anderen Spieler auch.

Kommentare