Ehrungen für die jugendlichen Meister aus Groß-Zimmern

Bis zur Europameisterin

Die Golfsportler waren im vergangenen Jahr besonders erfolgreich. Den Titel des Vize-Landesmeisters und den zweiten Platz im Jugendländerpokal sowie den zweiten Platz im Deutschland-Finale als bester Nachwuchsgolfer brachten sie mit nach Groß-Zimmern.

Groß-Zimmern - (bea) Es regnete Urkunden bei der Ehrung der jugendlichen Meister, die kürzlich im Rahmen des Sommerfestes an der Waldschule stattfand. 113 Kinder und Jugendliche wurden geehrt, weil sie im Jahr 2008 besondere Leistungen vollbracht hatten.

Meister waren fast alle Geehrten in sportlichen Disziplinen geworden. Den höchsten Titel hatte im vergangenen Jahr Daniela Dietrich weturnt. Die Sportgymnastin vom TGC 1997 ist Europameisterin im Schautanzen.

Bei Hessenmeisterschaften schafften es mehrere Groß-Zimmerner Kinder und Jugendliche auf das Treppchen:

Jonas Knieling holte sich den Titel des Hessenmeisters im Reiten und Alina Senßfelder wurde Hessenmeisterin in der Rhythmischen Sportgymnastik.

Gleich zehn Vize-Hessenmeisterinnen kamen vom TGC. Die Schülerinnen I hatten diesen Titel in der Sportart Gymnastik und Tanz geholt. Vizehessenmeisterinnen wurden auch Sophie Weyand, Franziska Niemöckl, Kathrin Fink und Kathrin Kraffczyk in der Rhythmischen Sportgymnastik.

Erfolgreich waren zudem die Golfspieler: Philip Coles wurde Vizelandesmeister im Einzel. Den zweiten Platz im Jugendländerpokal erreichten Coles, Kai Kürschner und Maren Krüger. Die beiden holten auch noch den zweiten Platz des besten Nachwuchsgolfers im Deutschlandfinale.

Die Rad- und Rollsportler hatten sich ebenfalls hervorgetan. Die jungen Sportler ergatterten zahlreiche Titel, wie den der Landesmeisterin in Hessen und Rheinlandpfalz und Vize-Landesmeisterin im Rollkunstlauf.

Auf hessischer Ebene erfolgreich waren die Badmintonspieler. Den höchsten Titel holte Kai Schäfer mit dem Hessenmeister, Julia Niebergall und Stella Maschemer schafften es zur Vize-Hessenmeisterin.

Hessische Meister gab es auch in einer ganz anderen Sportart, nämlich im Schach. Sophie Greilich, Daniel Fröhlich und Jessica Wöhl haben den Titel bei der Hessischen Schulschach-Meisterschaft geholt.

Im musikalischen Bereich haben Bao-Linh Carina Seifert und Janika Heinrich überzeugt. Heinrich erreichte beim Wettbewerb Jugend musiziert den ersten Platz mit der Gitarre, Bao-Linh folgte ihr auf dem zweiten Platz.

Es gab auch Kreis- Bezirks- und Gaumeister gab es in den Disziplinen Rhythmische Gymnastik, Leichtathletik, Gerätturnen, Schwimmen, Kunstturnen, Badminton, Fußball, Golfsport, Ringkampf, Tischtennis, Tennis und in der Kaninchenzucht.

Kommentare