Konzert in der Kirche in Brensbach

Chorus Line begeistert

+
Begeistert Fans: Kein Platz blieb frei in der Brensbacher Kirche beim Konzert von Chorus Line.

Groß-Zimmern/Brensbach - Chorus Line, einer der Chöre der Chorgemeinschaft Groß-Zimmern, hat am Samstag bereits ein zweites Mal ein Konzert in der evangelischen Kirche in Brensbach gegeben. „Die Kirche bietet einen wunderbaren Rahmen“, sagt der Vorsitzende Michael Ganß.

„Der Klang in dem Gebäude ist atemberaubend.“ Chorus Line hatte ein vielseitiges Programm vorbereitet und die Kirche füllte sich noch vor dem Beginn bis auf den letzten Platz. Die Zuhörer wurden nicht enttäuscht. Mit seinem Repertoire, riss Chorus Line seine Fans mit und zog sie in den Bann ihrer eigenen Leidenschaft – dem Chorgesang, der von traditionellen Stücken über à-cappella-Gesang bis hin zu modernen Stücken alles vereint. Rhythmisch wurde es spätestens bei der Jazz-Interpretation „In the mood“, bei der die Sänger mit ihren Stimmen Instrumente nachahmten.

Im Programm waren auch viele bekannte Musicalhits aus „König der Löwen“, „Der Glöckner von Notre Dame“ oder „Tanz der Vampire“. Die Solisten, die bei diesen Stücken vom Chor begleitet wurden, ernteten viel Applaus. Chorleiter Detlef H. Bergmann führte durch das zweistündige Programm.

Zur ausgelassenen Stimmung in der Kirche passte dann noch hervorragend der Hit des Jahres „Happy“ von Pharrell Williams, der in einem Arrangement für einen Chor perfekt auf Chorus Line zugeschnitten ist. Nach über zwei Stunden waren mehrere Zugabe erforderlich. Der Chor verließ bei der letzten Zugabe die Bühne Richtung Ausgang und entließ damit persönlich alle Gäste, die aus der Kirche strömten. „Wir sehen uns bald in Groß-Zimmern wieder“, riefen einige Besucher. Denn in der katholischen Kirche in Groß-Zimmern findet bereits am Samstag, 15. November, das Konzert „Hasi & Friends“ statt.

guf

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare