Familien stärken und fördern

Groß-Zimmern (guf) - Beim vorletzten Workshop zur Erstellung des Integrierten Handlungskonzeptes wird sich alles um die Frage drehen, wie in Groß-Zimmern Familien gestärkt und gefördert werden können.

„Die Themenpalette Betreuung, Erziehung und Bildung zeigte sich in den vergangenen Workshops als so wichtig, dass wir uns entschieden haben, diesem Themenkomplex einen eigenen Workshop zu widmen“, so Tobias Lauer von der Projektwerkstatt. Die Arbeitsgemeinschaft „Dilcher, Straß, UmbauStadt, Schäfer, die mit der Erstellung des Handlungskonzeptes beauftragt ist, wird unter anderem eine Idee für ein Eltern-Kind-Zentrum mit Bezug auf das Fördergebiet der Sozialen Stadt vorstellen und mit den Anwesenden diskutieren.

Weitere Informationen zum Integrierten Handlungskonzept und zur Sozialen Stadt erhalten Sie in der Projektwerkstatt Groß-Zimmern unter Tel.:  06071/618378 oder im Internet.

Grundlage für die Überlegungen sind unter anderem die bisherigen Ergebnisse im Rahmen der Konferenz zur Zukunft der Kinder- und Jugendbetreuung in Groß-Zimmern. Zu diesem Workshop sind alle Bürger eingeladen, insbesondere diejenigen, die sich haupt- oder ehrenamtlich mit den Themen Betreuung, Erziehung und Bildung befassen. Der Workshop „Familien stärken und Fördern“ findet am kommenden Montag, 23. Mai, von 19.30 bis 21 Uhr im Mehrgenerationenhaus, Otzbergring 1+3, statt.

Kommentare