Besondere Alltagskostüme und Therapieberatung in der Bütt

Fastnachter bei Kaffee und Kuchen der Wehr

+
Drei Fastnachtsgrazien, die Spaß an ihrer Verkleidung haben.

Klein-Zimmern - So richtig in Schale geworfen hatten sich einige Gäste des Sonntags- Cafés bei der Klein-Zimmerner Feuerwehr. Die hatte ihr Treffen passend zur Jahreszeit unter das Motto „Fastnacht“ gestellt.

Die Pforten waren aber auch für diejenigen geöffnet, die ganz normal gekleidet kamen. Obwohl auch hier der erste Blick trügerisch sein kann. „Ich habe mich heute als Vorsitzender des Feuerwehrvereins verkleidet“, witzelte Joachim Köbel in seiner Begrüßungsrede.

Walter Götz vom Kultur und Kerbverein (KuK) stellte sich dann sogar in die Bütt und erzählte aus seinem Leben. Schon in seiner frühen Jugend habe seine Mutter gesagt: „Walter, wenn du so weiter isst, wirst du mal Probleme mit deiner Hosengröße bekommen. Ich hatte Glück, beim Pegasus gibt’s Hosen bis zehnmal XXL“, strahlte Götz.

Freude fand der KuK-Vorsitzende auch an der neuesten Apothekenumschau, „der Bravo für das gesetzte Alter“. Dort habe er gelesen: „Wenn man Probleme mit dem Musikhören hat, soll man zum Radiologen, bei Beschwerden im Bauch könnte der Därmatologe helfen. Nackenschmerzen würde der Genickologe lindern und Probleme beim Wasserlassen ließen sich beim Pissiologen behandeln.“ Ein kräftiger Applaus war Götz sicher.

Ansonsten ließen sich die Gäste Kaffee und Kuchen schmecken und freuten sich über die Kostümierungen. Viel Raum für Gespräche mit Nachbarn und Freunden blieb allemal. (bea)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare