Feier des Katholischen Kirchenmusikvereins Klein-Zimmern

Besinnlich feiern mit Musik

+
Das Jugendorchester bot eine Kostprobe seines inzwischen beachtlichen Repertoires.

Klein-Zimmern - Bei der Weihnachtsfeier des Katholischen Kirchenmusikvereins wurden langjährige Mitglieder geehrt. Von Ursula Friedrich 

„Stille Nacht, heilige Nacht. . . “, die Tage bis zum 24. Dezember verrinnen im Nu. Bei stimmungsvollen Liedern, vielen Leckereien am warmen Büffett und geselligem Miteinander nahmen die Mitglieder der Katholischen Kirchenmusik Klein-Zimmern, Freunde und Angehörige eine Auszeit von der vorweihnachtlichen Hektik.

Bei der Weihnachtsfeier im Feuerwehrhaus Klein-Zimmern stand zunächst der Nachwuchs im Fokus. Das Jugendorchester, ebenfalls unter Leitung von Thomas Martin, legte fulminant los.

Der KKM-Vorsitzende Gerhard Kuhr (links.) ehrte die verdienten und langjährigen Musiker Felicitas Höptner und Ludwig Geibel.

Rund 20 Kinder ab acht Jahren sind im Nachwuchsensemble aktiv und verfügen inzwischen über ein beachtliches Repertoire bühnenreifer Stücke. Einen schmerzlichen Verlust muss das große Orchester hinnehmen, denn Schlagzeuger Ludwig Geibel muss aus beruflichen und familiären Gründen das Hobby hintenanstellen und verläßt den KKM als aktiver Musiker. Gerhard Kuhr, langjähriger Vorsitzender des Vereins, verabschiedete Geibel, der mehr als 30 Jahre das Schlagzeug spielte. Noch nicht einmal volljährig, doch bereits zehn Jahre aktiv ist Felicitas Höptner (Tenorhorn), die feierlich geehrt wurde.

Ebenfalls zehn Jahre dabei sind Marius Jakob (Schlagzeug) und Franziska Geibel (Flöte) sowie Wolfram Martin (Bariton). Für 30 Jahre fördernde Mitgliedschaft wurde Christel Endlicher geehrt.

Herzlich eingeladen sind alle Klein-Zimmerner für den vierten Advent, Sonntag, 22. Dezember. Dann tragen die Aktiven des Orchesters beim traditionellen Adventsblasen weihnachtliche Klänge in jedes Haus. Um 14.30 Uhr beginnt die Musik mit einem Marsch am Feuerwehrhaus Klein-Zimmern.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare