Viel Besuch und Unterstützung erhalten die Senioren um die Weihnachtszeit

Feiern mit Pfarrern und Musik

+
Bereits am Mittwoch wurde im Gersprenz-Seniorenheim der ökumenische Weihnachtsgottesdienst mit den Pfarrern Christian Rauch (links) und Michael Merbitz-Zahradnik gefeiert.

Groß-Zimmern - Einen ökumenischen Gottesdienst erlebten die Bewohner des Gersprenz-Seniorenhauses am Mittwoch vor Heilig Abend.

Die beiden Pfarrer Michael Merbitz-Zahradnik (evangelisch) und Christian Rauch (katholisch) hielten einen Gottesdienst in der Cafeteria des Hauses. Pfarrer Merbitz-Zahradnik las die Weihnachtsgeschichte aus dem Lukasevangelium, sein Kollege Rauch beschäftigte sich damit, dass Weihnachten zwar in jedem Jahr gleich aber doch auch immer wieder anders sei. Er sprach auch die aktuellen Ereignisse in Berlin an. „Je dunkler es wird, um so heller leuchtet das Licht von Betlehem“, sagte Rauch.

Josef Braun und Peter Mehlis (rechts) kamen zumSingen von Weihnachtsliedern zu den Senioren.

Beim Gottesdienst wurden gemeinsam auch zahlreiche Weihnachtslieder gesungen. Der Senio-Vostandsvorsitzende Alois Macht dankte den Mitarbeitern und besonders den Ehrenamtlichen für die geleistete Arbeit. Gerade ohne die Menschen, die ihre Arbeit unentgeltlich für die Betreuung der Senioren zur Verfügung stellen, wäre das Leben der Bewohner ärmer an Anregung, Kontakten und Beschäftigung. Einrichtungsleiterin Ursula Fiebach freute sich, viele Gäste im Haus begrüßen zu dürfen. Auch sie dankte den Ehrenamtlichen, besonders Helga Hemming, die die Lieder auf dem Klavier begleitete sowie Pia und Anna Wolf, die einige Stücke auf der Flöte vortrugen. Kaffee, Kuchen und Weihnachtsteller standen auf allen Tischen bereit.

Bereits am vierten Advent gab es ein Mitmachkonzert im Haus. Josef Braun musizierte zusammen mit Peter Mehlis auf der Gitarre und die beiden sangen zahlreiche Weihnachtslieder. Alle waren aufgefordert mitzumachen. Zwar waren auch Notenhefte ausgeteilt worden, die meisten Bewohner konnten die vertrauten Weisen allerdings auswendig mitsingen. Zwischen den einzelnen Liedern erfreute Waltraud Schuck die Bewohner des Seniorenheims. Sie las stimmungsvolle Advents- und Weihnachtsgeschichten vor. (bea)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare