Zwei Einrichtungen feiern Geburtstag mit „Lauf gegen das Vergessen“

Fest für Jung und Alt im Otzbergring

Groß-Zimmern - Seit geraumer Zeit besteht ein gutes Einvernehmen unter den sozialen Einrichtungen im Otzbergring. So ist es folgerichtig, dass Jubiläen zusammen gefeiert werden.

Das Seniorendienstleistungszentrum Gersprenz besteht inzwischen zehn Jahre und das Mehrgenerationenhaus (MGH) in Trägerschaft des Diakonischen Werkes Darmstadt-Dieburg fünf Jahre. Aus diesem Anlass laden die Einrichtungen Jung und Alt für Samstag, 18. August, zum gemeinsamen Feiern ein. Beginnen wird das Fest mit einem ökumenischen Gottesdienst im Zelt auf dem Parkplatz vor dem Friedhof. Von 10. 30 bis 12. 30 Uhr findet dann mit Unterstützung des TV Groß-Zimmern und der IG Demenzbetreuung des Landkreises der inzwischen vierte Lauf gegen das Vergessen statt. Er steht unter dem Motto des Weltalzheimertages „Zusammen leben- von einander lernen“.

Für diejenigen, die daran nicht teilnehmen, spielt derweil der Posaunenchor im Festzelt. Zum Mittagessen im sind alle herzlich einladen.

Ab 13.30 Uhr ist dann eine gute Stunde für den Jubiläumsfestakt geplant. Die Einstimmung erfolgt durch den Klein-Zimmerner Gesangsverein. Die Ansprachen werden vom Schlackehäuser Saxquartett untermalt und die Volkstanzgruppe Münster rundet den Festakt ab.

Um 15 Uhr gibt es in beiden Häusern geselliges Beisammensein bei Kaffee und Kuchen, auch dabei wird für Stimmung gesorgt: Das Salonorchester „Kloa Paris“ spielt im Seniorendienstleistungszentrum und Jürgen Poth singt Balladen, Lieder aus Südhessen im MGH.

Um Anmeldung für den Lauf gegen das Vergessen ist erbeten bei Martina Müller, Dememenzservicezentrum im MGH: m.mueller@dw-darmstadt.de, s  06071 618998. Anmeldung für das Mittagessen bei Birgit Wolf, Seniorendienstleistungszentrum Gersprenz, b.wolf@sdlz.de oder s  06071 39390.

Kommentare