Flotte „Bibo Girls“ gewinnen den Cup

Groß-Zimmern - (bea) Chiara Bickert trifft den kleinen weißen Ball schon recht sicher. Und so gewinnt sie gegen die meisten ihrer Gegnerinnen die Sätze oft mit 11:1 oder 11:2. Folgerichtig wurde Chiara zusammen mit ihrer Team-Kollegin Maren Bonobus, die den Schläger auch schon sehr sicher handhabt, vom Team „Bibo Girls“ Siegerin des diesjährigen Tischtennis-Girls-Team-Cup.

Insgesamt acht Mädchen im Alter von acht bis zwölf Jahren waren am Sonntag in die alte TV-Halle gekommen, um diesen Sport näher kennenzulernen. In Zweierteams mussten zuerst fünf Geschicklichkeitsübungen gemeistert werden. Anschließend wurde der Mannschaftswettbewerb nach dem System „Jede gegen Jede“ ausgespielt. „Es war eine großartige Veranstaltung“, freute sich der erste Vorsitzende der Abteilung des TV, Michael zum Hebel, „die Mädchen hatten viel Spaß“.

Hintergrund des Turniers ist die Tatsache, dass momentan keine Schülerinnen im Verein Tischtennis spielen. Die Mädchen konnten diesem Sport in den letzten Jahren wohl nur wenig abgewinnen. „Mitte der Neunziger hatten wir die letzte Mädchenmannschaft“, weiß der aktive Spieler Mathias Bauer zu berichten.

Nicht nur der TV Groß-Zimmern hat Schwierigkeiten, Mädchen für den schnellen Sport zu begeistern.

Aus diesem Grund wurde vom Deutschen Tischtennis Verband der Girls-Team-Cup ins Leben gerufen.

Dieser Wettbewerb soll gezielt Mädchen von acht bis zwölf Jahren ansprechen, die noch nicht in einem Verein spielen. Alle Teilnehmerinnen des Girls-Team-Cups haben eine Urkunde und Sachpreise bekommen.

Auch wer sonst Lust hat, den Schläger an der Tischtennisplatte zu schwingen, ist mittwochs um 18 Uhr zu einem Schnuppertraining in der Georgi-Reitzel-Halle eingeladen. Unter Anleitung eines Trainers werden Anfänger jeglichen Alters in die Künste des Tischtennissports eingewiesen.

Fragen beantwortet gerne Wolfgang Bärtl unter 06071 42367.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare