Ferienspielwoche unter dem Motto „Schwarzlichttheater“

Die Frau im Mond hat einen Bart in Pink

Lisa (links) und Annkathrin freuen sich über ihre Maske der Frau im Mond. Gerne war die sechsjährige Hannah (oben) aus Bremen zu Gast bei den Ferienspielen. J Fotos (2): Bernauer

Groß-Zimmern - Überall wird im Jugendzentrum (JUZ) fleißig gemalt und gebastelt. Bevor am Montag die Schule wieder beginnt, steht die letzte Ferienspielwoche unter dem Motto „Schwarzlichttheater“. Von Ulrike Bernauer

„Gregors Weltraumreise“ heißt das Stück, das die 27 Kinder am Freitag aufführen werden und die Requisiten sind dabei ganz besonders wichtig.

Heftig lachen müssen Lisa und Annkathrin. Ihre Frau im Mond hat einen langen dünnen Bart, der strahlt dafür aber in knall pink. Die beiden Mädchen gehören eigentlich zur „Alien-Gruppe“, haben sich im Moment aber von den anderen abgesetzt. Sie wollen ihre Masken in Ruhe fertig stellen. Annkathrin hat eine Großmuttermaske gebastelt.

Nur sieben der Kinder werden eine Sprechrolle in dem Märchen haben, aber auch die anderen werden immer wieder mit ihren Masken oder leuchtenden Basteleien zu sehen sein.

Im Nebenraum wurden derweil die Planeten zum Trocknen gelegt. Sie sind aus Luftballons und Pappmachee gefertigt. Was ihnen jetzt noch fehlt, ist die leuchtend reflektierende Farbe.

Eine andere Gruppe hat gerade die Milchstraße in Arbeit, die bei Gregors Reise natürlich auch zu sehen sein wird. Hell erleuchten wird dann auch ein Kontrollturm, an dem Cedric und Jannic gerade mit Begeisterung malen.

Alisa ist auch mit Feuereifer an der Arbeit, obwohl sie heute Geburtstag hat. Sieben Jahre alt ist sie geworden und sie freut sich schon darauf, nächste Woche als Erstklässlerin in der Schule im Angelgarten zu beginnen.

Eine weitere besondere Teilnehmerin ist Hannah. Sie wohnt nämlich in Bremen.

Zur Zeit besucht

die Sechsjährige ihre Oma in Groß-Zimmern und sie hat sich bestens bei den Ferienspielen eingelebt und mit den anderen Kindern angefreundet. Hannah freut sich ganz besonders, dass am Freitag bei der Aufführung der leuchtenden Weltreise auch ihre Mutter und die kleine Schwester Esther extra aus Bremen kommen werden.

Auch die anderen Kinder hoffen, bei ihrer Premiere von „Gregors Weltraumreise“ viel Publikum begrüßen zu können.

‹ Ab 16.30 Uhr sind Eltern, Omas und Opas und Freunde am Freitag ganz herzlich ins Jugendzentrum eingeladen, um das spannende Schwarzlicht-Theaterstück der Kleinen zu sehen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare