Senioreneinrichtung Haus Gersprenz

Ehrenamt mit Sonne im Herz

+
Bei Musik und Gesang hatten alle Teilnehmer eine schöne Zeit am Wallfahrtskirchel in Jockgrim.

Groß-Zimmern - Ohne die vielen ehrenamtlichen Mitarbeiter wäre in den Einrichtungen der Seniorendienstleistungs gemeinnützige GmbH Gersprenz vieles nicht möglich.

In den vier Häusern in Reinheim, Groß-Zimmern, Münster und Groß- Umstadt engagieren sich insgesamt rund 130 Menschen ehrenamtlich, über 30 davon im Haus Groß-Zimmern. Sie sprechen mit den Bewohnern, begleiten sie auf Ausflügen, lesen vor, leiten Sing- oder Spielkreise und helfen bei Veranstaltungen. Um sich bei ihnen zu bedanken, organisiert die „Gersprenz“ unter anderem einmal im Jahr einen Tagesausflug für alle Ehrenamtlichen – diesmal zum Thema „Apfel“.

Neue Ehrenamtliche sind in Groß-Zimmern immer willkommen. Interessierte können sich bei Ursula Fiebach, Tel.: 06071/393912 melden.

Los ging es für die 50 Teilnehmer bereits morgens um 9 Uhr in Richtung Karlsruhe zum Wallfahrtskirchel in Jockgrim. Das Wetter ließ leider zu wünschen übrig, den ganzen Tag wurde die Gruppe von Regenschauern begleitet. Die Laune verdarb das aber nicht, denn, wie es ein Teilnehmer formulierte: „Wir haben die Sonne im Herzen“. Im Wallfahrtskirchel angekommen bedankten sich Christine Krapp, Assistentin der Geschäftsführung, und Michaela Hauf, Einrichtungsleitung im Haus Münster, in besinnlicher Atmosphäre herzlich bei den Teilnehmern für ihre unverzichtbare Arbeit.

Danach stärkte man sich zusammen mit Leckereien, lachte und tauschte sich aus. Bevor die Gruppe zum nächsten Programmpunkt aufbrach, wurde gemeinsam mit Akkordeonbegleitung gesungen. Auf dem Obsthof Engel in Böhl-Iggelheim war eigentlich ein Äpfelpflücken geplant, das wegen des schlechten Wetters aber ausfallen musste. Aber es gab auch im Hofladen einiges zu entdecken – außerdem durfte sich jeder Teilnehmer drei Kilo der leckeren Äpfel aussuchen und mit nach Hause nehmen.

Zum Abschluss führte die Reise in das Landgasthaus Neuhäusel in Bockenheim. Nach dem Abendessen wurde wieder – dieses Mal zur Mundharmonika – gesungen und geschunkelt, bis der Abend einen gemütlichen Ausklang fand. Beim darauf folgenden Ehrenamtstreffen in der Einrichtung Groß-Zimmern nutzten die ehrenamtlichen Mitarbeiter die Gelegenheit, sich positiv über den Ausflug zu äußern. An dieser Stelle bedankte sich auch Ursula Fiebach, Haus- und Pflegedienstleitung, ganz herzlich für die sehr gute Zusammenarbeit.

chi

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare