Frühling ist auch ein Neuanfang

Groß-Zimmern - (bea) Ein bunter Frühlingsstrauß neben einem Eimer mit Putzmitteln. Beides Requisiten, die für viele Frauen den Frühling symbolisieren. Die Natur erwacht und zeigt es mit schöner Farbenpracht. Die fleißige Hausfrau nutzt die ersten warmen Tage für den Frühjahrsputz, der Haus, Hof und Garten vom Wintergrau befreit.

„Der Frühling symbolisiert Neuanfang und Veränderung, aber auch Abschiednehmen“, sagte Cordula Habenicht beim Frauenfrühstück im evangelischen Gemeindehaus. Abschied heiße es zu nehmen vom Winter. Das fällt den meisten nicht schwer, wenn dafür die Frühlingswärme lockt.

Abschied kann aber auch schmerzhaft sein. „Uns vertrauensvoll dem Wechsel von Werden und Vergehen hinzugeben, fällt uns Menschen manchmal nicht leicht“, las Heidrun Fornoff aus einem Text von Beate Commer. Aber wer nicht bereit ist, sich den Entwicklungen, dem Wachsen im Leben zu stellen, bleibe im Unreifen stecken und würde nie die Fülle des Lebens erfahren.

Ganz konkret wurde es dann beim Loslassen von Vergangenem. In einem Pflanztöpfchen konnten die Besucherinnen des Frauenfrühstücks Belastendes und Schweres vergraben und die Verheißung des Lebens konnte das Töpfchen ebenfalls aufnehmen.

Einen Sonnenblumensamen vertraute jede der Frauen der Erde an, eine Verheißung nicht nur für den Frühling, sondern bereits auch für den Sommer.

Kommentare