„Da macht man nichts falsch“

Schnäppchen bei Fundsachen-Versteigerung der Gemeinde

+
Johannes Volk aus Münster ersteigert nicht nur für sich ein Fahrrad, auch drei Kinder und Ehefrau werden fündig.

Groß-Zimmern - Im Fundbüro der Gemeindeverwaltung landet einiges an Fundsachen, vor allem Fahrräder. Werden diese nicht abgeholt, kommen sie auf einer öffentlichen Versteigerung unter den Hammer.

28 Fahrräder und viele kleinere Fundsachen werden am Samstag vor dem Rathaus versteigert. Thomas Frank macht seine Sache als Auktionator auch ohne Hämmerchen prima, die Interessenten merken sofort, wenn ihnen der Zuschlag gegeben wird. Frank schafft es innerhalb einer Stunde am Samstagvormittag, fast alle Fundsachen an den Mann beziehungsweise die Frau zu bringen, auch wenn das bei den Fahrrädern teilweise schwierig ist. Für ein Fahrrad findet sich erst kein Interessent, Frank geht von seinem Eröffnungspreis von sieben Euro bis auf fünf Euro herunter. Bei fünf Euro schlagen Sandra und Julia Boni zu, und prompt gibt es ein zweites Gebot für sechs Euro. Schnell ist man wieder bei sieben Euro, und Jason Pelletier fragt die erste Bieterin, ob sie es selbst fahren möchte. Boni nickt – und so lässt ihr Pelletier den Vortritt, und die junge Dame erhält den Zuschlag.

„Mein Fahrrad ist vor einem Jahr geklaut worden“, sagt Julia Boni, „und ich suche schon längere Zeit auf Börsen nach einem älteren Fahrrad, aber da war das Beste schon weg. Ich finde ältere Räder sehr schön, und sieben Euro sind ein Top-Preis.“ Zwar sind die Reifen in einem Zustand, dass sie ersetzt werden müssen. „Aber selbst wenn man da noch einiges reinsteckt, ist das Fahrrad mit sieben Euro immer noch sehr günstig“, freut sich Mutter Sandra Boni.

Die Startpreise setzt Frank meist unter zehn Euro an, und viele der Drahtesel gehen auch zu einem Preis unter zehn Euro weg. Pelletier hat das erste Fahrrad Boni überlassen, kommt aber später noch bei mehreren Draht eseln zum Zuge. „Ich verschenke öfter mal Fahrräder, manche verkaufe ich aber auch“, sagt Pelletier. Er ist nicht der Einzige, der mehrere Objekte an diesem Vormittag ersteigert. Ein rosa Mädchenfahrrad, das Frank schon einmal angepriesen hat, geht beim zweiten Vorstellen weg. Murat Makolli kommt aus dem Kosovo, wohnt jetzt in Groß-Zimmern und hat für seine Tochter Doreena (5) das rosa Rädchen erstanden. „Ich suche noch Fahrräder für mich, meine Frau und die Kinder.“

Zwei preisliche Ausreißer gibt es bei der Versteigerung. Bei einem Alu-Rad von Kreidler treiben sich zwei Interessenten preislich gegenseitig in die Höhe. Kirsten Hess, die die Kasse führt, kann am Ende 46 Euro in Empfang nehmen. Ein anderes Rad geht für einen Euro weg. Als Frank es anheben will, stellt er fest, dass der Rahmen gebrochen ist. Johannes Volk aus Münster, der auch schon mehrere Räder erstanden hat, ist dennoch glücklich. „Für einen Euro bekomme ich keine Schaltung oder einen Korb. Ich werde das Rad als Ersatzteillager nutzen.“ Die anderen Räder sind für seine Kinder, und auch seine Frau Karoline hat eins ergattert. „Ich fahre immer mit dem Hessenticket zur Arbeit, aber mit dem alten Fahrrad kann ich dann zum Bahnhof fahren“, sagt sie über das ganze Gesicht strahlend.

Auch ein Plüschhund kommt bei Auktionator Thomas Frank unter den Hammer, für 50 Cent findet er eine neue Besitzerin.

Nachdem immerhin 26 der Zimmerner Fund-Räder, lediglich zwei sind tatsächlich nicht versteigert worden, unter den Hammer gekommen sind, gehen viele der Interessenten nach Hause. Einige schauen sich aber auch noch das restliche Angebot an. So geht eine Uhr für zwei Euro weg, und auch ein Plüschhund findet ein neues Zuhause. „Ich habe viele Enkel“, sagt Christine Stupp, „und den Hund kann man prima in der Waschmaschine waschen.“ Stupp hat noch einmal Glück, zwei hübsche Schals ersteht sie ebenfalls für insgesamt nur 50 Cent. „Da macht man doch nichts falsch“, sagt sie und wundert sich, was alles zur Versteigerung kommt.

Auktionator Frank ist froh über jedes Stück, das weggeht. „Das müssen wir nicht mehr lagern oder wegschmeißen“, sagt er. (zba)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare