Fusion der Hospizgruppen

Groß-Zimmern ‐  Die evangelischen Kirchengemeinden Dieburg, Eppertshausen und Groß-Zimmern haben beschlossen, ihren Christlichen Arbeitskreis Hospiz dem Ökumenischen Verein Groß-Umstadt anzuschließen.

Damit übernimmt dieser ab 2010 auch Aufgaben bei der Begleitung Sterbender und Schwerkranker in den Gemeinden. Mit der Vereinigung erhöhen sich Kompetenz und Effizienz der Hospizarbeit im Landkreis, zumal die meisten ehrenamtlich Tätigen ebenfalls von Groß-Umstadt aus eingesetzt werden.

Seit dem Beginn 2003 hat sich der Arbeitskreis zu einer stabilen kleinen Hospizgruppe etabliert. Hier konnten nicht nur Begleitangebote deutlich verbessert, sondern auch weitere Helfer gewonnen werden.

Aus gegebenem Anlass findet ein Sondergottesdienst am Freitag, 15. Januar, um 19 Uhr in der evangelischen Kirche Groß-Zimmernstatt. Interessierte können sich an den Ökumenischen Hospizverein wenden, Am Darmstädter Schloss 2, 64823 Groß-Umstadt, z 06078/759047 E-Mail: hospizgu@freenet.de, oder auf der Homepagedes Vereins.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare