Groß-Zimmern

Was ist ein Gassenhauer?

Die Chorgemeinschaft Groß-Zimmern startet mit neuem Projekt.

Gassenhauer? Wie bitte? Ach ja, das war doch in der ersten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts ein Wort für Superhits oder Topcharts. War das nicht die Zeit, in der noch Deutsch gesprochen wurde, wenn es um Musik ging?

Groß-Zimmern - Ganz recht! Gassenhauer, das waren die Melodien, ja Ohrwürmer, die man auf der Straße pfiff oder vor sich hin trällerte. In früheren Zeiten bezeichnete man so die beliebtesten Lieder aus den Operetten, die man damals noch zur U-Musik zählte, also zur Unterhaltung. Nicht so seriös wie die Oper, sondern eher etwas für das Volk. Später kamen Melodien aus Revuetheatern und noch später aus Tonfilmen hinzu. Und dann kam auch noch das gute alte „Dampfradio“ das schließlich die Gassenhauer zu Schlagern machte. Es handelt sich um die Zeit, als Telefone noch eine Wählscheibe zum Drehen hatten und Kabel, die sie mit einer Dose an der Wand verbanden.

Die Musik dieser Zeit hat ihren besonderen Reiz und tausende unvergessener Stücke hervorgebracht, die bisher im Chorgesang viel zu kurz kommen.

Daher startet die Chorgemeinschaft Groß-Zimmern jetzt ein musikalisches Projekt, zu dem alle Sänger herzlich eingeladen sind, die diese Musik lieben und gern bei einem großen Konzert im Jahre 2010 mit der Musik der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts mitmachen wollen. Wer danach auf den Geschmack gekommen ist, kann gerne dabei bleiben. Eine Altersbeschränkung gibt es nicht.

Angedacht für das Konzert sind Stücke aus Operetten wie „Frau Luna, Czardasfürstin, Blume von Hawaii“ oder auch Lieder von Udo Jürgens, Filmmelodien aus Tonfilmen mit Marika Röck oder andere.

Wem Gesang gegeben, der ist herzlich eingeladen, sich den Sängern der Chorgemeinschaft für dieses musikalische Projekt anzuschließen. Geprobt wird immer montags von 19.30 bis 21 Uhr im Chorraum der Mehrzweckhalle. Das Notenmaterial wird natürlich vom Verein gestellt. Großartige Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Chorleiter Detlef H. Bergmann, der die Arrangements zusammenstellt, hat seine eigene Methode, den Sängern die richtigen Töne mit viel Humor zu vermitteln. Solisten und Chorsänger auch aus dem Umland sind herzlich nach Groß-Zimmern eingeladen.

Weitere Informationen über den Verein, all seine Chöre und das neue „Projekt Gassenhauer“ gibt es beim Vorsitzenden Thomas Ruhl unter 06071/748405 oder bei Judith Bernhard unter 06071/42242 und in Kürze unter: www.chorgemeinschaft.com.

Kommentare