Gaumeisterschaften auf hohem Niveau

Groß-Zimmern - Morgen finden die Gaumeisterschaften in der Rhythmischen Sportgymnastik von drei Turngauen in der Mehrzweckhalle statt. Organisiert wird die Veranstaltung vom Tanz und Gymnastik Club Groß-Zimmern (TGC). Diese gemeinsame Veranstaltung der Gaue aus Rhein-Main, Bergstraße und Odenwald ist für viele die erste Qualifikationshürde zum Internationalen Deutschen Turnfest.

Mit besonderer Spannung werden die Wettkämpfe der Schüler-, Junioren- und Meisterklasse ab 13 Uhr erwartet. Zahlreiche hessische Leistungsträgerinnen kämpfen hier um Titel und Punkte.

Bei den Juniorinnen von 13 bis 15 Jahren herrscht die größte Leistungsdichte. Als Favoritin geht hier Felicia Schwellenbach vom TV Münster an den Start. Im letzten Jahr gewann sie die Bronzemedaille bei den Süddeutschen Meisterschaften.

Zu ihren härtesten Konkurrentinnen zählen Franziska Niemöckel und Sophie Weyand vom TGC Groß-Zimmern.

Auch in der höchsten Klasse ab 16 Jahren wird ein spannender Dreikampf zwischen Julia Rodenhäuser vom TV Ober-Ramstadt und den beiden Groß-Zimmerer Gymnastinnen Kathrin Kraffczyk und Katrin Fink erwartet.

„Gerade nach einem olympischen Jahr werden die Karten neu gemischt, da es wie immer nach einem Zyklus neue Wertungsbestimmungen gibt und alle mit neuen Übungen antreten müssen“, so TGC-Sprecherin Brigitte Tesch. Am Vormittag ab 10 Uhr kämpft der Nachwuchs um die Qualifikation zur Landesmeisterschaft.

Die „Kleinsten“ von sechs bis zehn Jahren zeigen in der Gruppe und im Einzel erfahrungsgemäß Leistungen, die einmal ganz Großes erwarten lassen.

Bei freiem Eintritt kann man den ganzen Tag lang diese ästhetische Sportart bewundern.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare