Gesangverein will Flyer-Aktion starten

Klein-Zimmern - In angenehmer Atmosphäre verlief die Jahreshauptversammlung beim Gesangverein 1893 Klein-Zimmerner. 32 Mitglieder hatten sich eingefunden, um den Berichten zuzuhören und sich zu informieren, was im laufenden Jahr geplant ist. Dabei wurde rege diskutiert und es wurden anregende Vorschläge gemacht.

Die Vorsitzende Gisela Millmann gab einen Überblick über die Sängeraktivitäten: Beteiligungen bei Liederabenden der befreundeten Chöre, Besuch im Altenheim, Geburtstagsständchen und –feiern, Mitgestaltungen bei Gottesdiensten und einiges mehr. Besonders zufrieden ist man mit dem Ablauf des eigenen Jubiläumsliederabends in der Halle des Sankt-Josephs-Hauses. Da im Gesangverein nicht nur gesungen wird, gab es noch eine Reihe anderer Veranstaltungen die ebenfalls gelobt wurden. Der Bericht von Chorleiterin Larissa Förderer fiel ebenfalls positiv aus. Sie bescheinigte dem Gesangverein eine angenehme Zusammenarbeit. Da in diesem Jahr keine Neuwahlen fällig waren, konnte man im Anschluss zum Tagesordnungspunkt „Verschiedenes“ übergehen. Zum Jahresende zählte der Verein 33 aktive Sängerinnen und Sänger, sowie 48 inaktive Mitglieder. Es gab keine Austritte, aber auch keine Eintritte. Wie andere Vereine auch, hat der Gesangverein zunehmend Nachwuchssorgen. Deshalb will man in der nächsten Zeit mit einer Flyer-Aktion bei der Klein-Zimmerner Bevölkerung auf sich aufmerksam machen. Ein erster Schritt wäre bereits getan, wenn sich einige sangesfreudige Mitbürger dazu entschließen könnten, zumindest an einigen Schnupperproben teilzunehmen.

Informationen über den Gesangverein gibt es im Internet unter www.gv-klein-zimmern.de.

Kommentare