Oma Anna liest spannendes über Autos

Abenteuergeschichten neben der Kartbahn

+
Oma Anna (auf dem Schoß von Karin Göttmann) mit den jungen Besuchern der kommunalen Veranstaltungsreihe.

Groß-Zimmern - Cool ist sie, die Leseoma. Das Hörgerät hat sie etwas leiser gestellt, denn dort, wo sie ihren Lesesessel postiert hat, dröhnen die Motoren. Von Ursula Friedrich 

Sogar die Bodenbretter vibrieren, wenn die Karts auf der Bahn des Fahrwerks Groß-Zimmern in der Waldstraße ihre Runden drehen. Hier, so die Gastgeber der jüngsten Lesung für Große und Kleine, kann man sogar den Kinderkart-Führerschein machen. Oma Anna (eine Stoffpuppe), der Karin Göttmann ihre Stimme leiht, lässt es ruhiger angehen. 25 Kinder und Erwachsene lauschen begeistert ihrer Geschichte, die natürlich von einem großen Automobilabenteuer handelt.

Einmal im Monat gastiert die Leseoma samt Sessel an einem besonderen Ort, um dort thematisch passend, Kinder- und Jugendliteratur vorzutragen. Vor einigen Monaten begann die Literaturoffensive der Kinder- und Jugendförderung, führte vom Pferdestall bis zur Feuerwehr und auf die Kartbahn. Trotz wechselnder Veranstaltungsorte ist das Rezept der Oma ein traditionelles: Wie zu Großmutters Zeiten wird aus einem Buch vorgelesen. Diesmal geht die Literaturreise bis in den Senegal, denn der kleine Held des Romans ist bei der Rally Dakar unterwegs nach Afrika. „Mit Vollgas durch die Wüste“ entlockt dem Publikum sogar soviel Begeisterung, dass die dröhnende Kulisse der Kartbahn vergessen ist. Zwei Dutzend Zuhörer hat Omas Kinderbuchlesung angelockt – ein Erfolg, den Omas (ehrenamtliche) Helferinnen Karin Göttmann und Ira Drewitz bestärkt, ihre Literaturoffensive fortzusetzen.

Beim nächsten Mal wechselt die Szene komplett. Oma Anna lässt den Lesesessel bis nach Klein-Zimmern transportieren. Am Donnerstag, 2. Oktober, 18 Uhr, wird eine neue Geschichte aus Omas Lesesessel beim Obstbauunternehmen Geibel zu hören sein.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare