Große Halle wächst stetig

+
Sein auf Stein, bald wird die Halle fertig sein: In der Röntgenstraße gehen die Arbeiten zügig voran.

Groß-Zimmern (guf) ‐ In den letzten Wochen hat sich auf dem Gelände am Ende der Röntgenstraße einiges getan. Die Firma HTI Eisen-Rieg KG kommt mit den Bauarbeiten gut voran. „Wir gehen davon aus, dass der Firmensitz im Oktober von Darmstadt nach Zimmern umziehen kann“, sagt Jürgen Renkel, Geschäftsführer des Logistik-Zentrums. Er betont jedoch, dass ein Abhollager in Darmstadt beibehalten werden soll.

Das zweigeschössige Bürogebäude mit 900 Quadratmetern Nutzfläche und zwei zehn Meter hohe Hochregallagerhallen mit Flachdach nimmt langsam klare Formen an. Die Stahlkonstruktionen bieten auf 1 600 und 900 Quadratmetern Lagerraum. 35 Mitarbeiter der HTI Eisen-Rieg KG werden hier beschäftigt sein. „Die meisten von ihnen kommen aus Groß-Zimmern oder Gundernhausen“, so Renkel.

Derweil sind auch die Straßenbauarbeiten fast abgeschlossen. Der Kanal wurde um 20 Meter verlängert. Der Wendehammer vor der Einfahrt zum Firmengelände ist so gut wie fertig, noch bis voraussichtlich Mittwoch wird hier die Straße asphaltiert. Derzeit werden die Gehwege angelegt.

Keine Schmuddelecke mehr

Für bessere Standfestigkeit mussten wegen der schlechten Bodenqualität ein Fließ und 30 Zentimeter Grobschlag aufgefüllt werden“, erklärt Bauamtsleiter Klaus Keller auf Nachfrage des LA.

Nicht nur wegen der zu erwartenden Schwertransporte wurde die Unterfütterung der Straße notwendig. Entsprechend sei bei den bereits kalkulierten 150 000 Euro für den Straßenbau mit Mehrkosten zu rechnen.

Nachdem sich auch das hässliche Garni zum schmucken Hotel gemausert hat ist die Röntgenstraße nun keine Schmuddelecke mehr.

Kommentare