Höchste Wahlbeteiligung

+
Ausländer wählten am Sonntag ihre Vertreter.

Groß-Zimmern (guf) ‐ Die Ausländerbeiratswahl am Sonntag hatte insgesamt eine sehr geringe Wahlbeteiligung. Während in Babenhausen lediglich zwei und in Dieburg 5,3 Prozent ihr Wahlrecht nutzten, war Groß-Zimmern mit über 12,5 Prozent Spitzenreiter im Landkreis.

Hier gab es diesmal gleich drei Listen (wir haben berichtet). Größten Zuspruch fand nach dem vorläufigen Endergebnis mit 46,8 Prozent der Stimmen „Wir für Zimmern“. Auf Platz zwei folgte die „Internationale Liste“ (IL, 38,2 Prozent), dritter wurde die „Progressive Ausländer Union“ (PAU, 14,9 Prozent).

Damit entsenden die Gruppen je zwei beziehungsweise einen Vertreter in das Gremium. Namentlich sind es: Adriana Albrecht, Gisela Raimo-Accardo, Giuseppe Pavone (Wir für Zimmern), Vito Fagiolino, Meral Akkoyun, Anna Wolf (IL) und Daud Anwar (Pau).

Endgültiges Ergebnis wird am Mittwoch erwartet

Das endgültige Wahlergebnis wird in öffentlicher Sitzung des Wahlausschusses am Mittwoch, 17. November, festgestellt. Anschließend werden die Bewerber schriftlich benachrichtigt.

Die konstituierende Sitzung des Ausländerbeirates ist für Dienstag, 30. November, um 19 Uhr geplant.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare