105 Jahre Einigkeit beim AGV

+
Sie versäumten im Vorjahr maximal eine Singstunde bei den Chorproben der „Einigkeit“ (von links): Reinhold Pullmann, Adam Wedel, Heinfried Fröhlich, Leonhard Hotz, Wolfgang Linke, Karl-Peter Nötzig Philipp Geier, Marianne Riebel, Wolfgang Reith, Christine Keller und Manfred Dyroff. Foto

Groß-Zimmern (ula) ‐ Stabile Personalpolitik und höhere Mitgliedsbeiträge sind die herausragenden Ergebnisse der Jahreshauptversammlung des Arbeitergesangsvereins „Einigkeit“ Groß-Zimmern.

Rückwirkend zum ersten Januar 2010 werden die aktiven Sänger des Männerchors und des Chors „Cantare con Gioia“ (CcG) acht statt bisher fünf Euro Monatsbeitrag entrichten, um die Dirigenten weiterhin zu finanzieren und die Finanzlage des Vereins stabil zu halten.

Für die 138 passiven Mitglieder bleiben die Beiträge beim Alten, so das Ergebnis der Versammlung im Proberaum der Mehrzweckhalle. In den beiden Chören war die Beitragsanhebung im Vorfeld ausgiebig diskutiert worden.

Die Termine für die Donnerstags-Treffen bei „Nico“ in der Mehrzweckhalle sind der 10. Juni, 26. August, 14. Oktober und 9. Dezember.

Zurzeit singen im Chor 38 Männer sowie 40 Aktive bei CcG. Mit nur einer Nein-Stimme endete die Abstimmung um die höheren Beitragssätze.

Ohne Gegenstimme wurden verdiente und neue Vorstandsmitglieder gewählt: Manfred Dyroff bleibt an der Spitze des Vereins und leitet den Geschäftsbereich „Gesang“. Für die Verwaltung bleibt Dorrit Mecke verantwortlich, die außerdem Sprecherin des Chores CcG ist.

Wolf und Linke versäumten keine Singstunde

Weitere Vorstandsmitglieder: Gerd Bornschlegl (Finanzen), Carmen von der Au (Veranstaltungen) und Wolfgang Reith (Öffentlichkeitsarbeit). Zum neuen Revisor wurde Friedel Lorz gewählt, der nun mit Kirsten Engeland die Kasse prüfen wird.

Von den 22 zu Ehrenden taten sich zwei Sänger besonders hervor: Astrid Wolf und Wolfgang Linke verpassten keine einzige Singstunde. Und davon gab es zu Hauf. Die Männer verbuchten im Vorjahr 41 Singstunden, der CcG neun jeweils fünfstündige Samstagsproben einen ganzen Probentag und ein Chorwochenende auf dem Hoherodskopf. Beide Chöre begeisterten bei Auswärtsauftritten und zahlreichen Veranstaltungen in der Heimatgemeinde.

Nur eine Probe versäumt hatten Traudel Immersberger-Schmitt, Christine Keller, Ursula Michaelis, Carmen von der Au, Marion Böttler, Farine Dreher, Marianne Riebel, Werner Wenz, Wolfgang Reith, Monika Paulus vom CcG sowie Heinrich Held, Reinhold Pullmann und Petzer Nötzig vom Männerchor.

„AGV-Classics“ stehen wieder auf dem Programm

Das größte Ereignis in diesem Gesangsjahr wird sicherlich die Jubiläumsveranstaltung am 6. November werden. Im 105. Jahr ihres Bestehens will die Einigkeit mit eigenem Gesang, Gastchören, Gastronomie und Ehrungen in der Mehrzweckhalle eine Jubiläumsveranstaltung ausrichten.

Außerdem steht heute die Teilnahme an den „AGV-Classics“ in Münster (Kulturhalle) auf dem Programm. Der Männerchor wird beim Teichfest im Dieburger Schlossgarten singen, und am 11. Juni zum konzertanten Liederabend anlässlich des 120-jährigen Bestehens des Gesangsvereins Germania Eppertshausen singen.

Feste Größen im Veranstaltungskalender sind die Teilnahme am Jahrmarkt der Vereine sowie einem Benefizkonzert am 4. Juli zu Gunsten der beiden Groß-Zimmerner Kirchen. Gesellig wird es nicht nur beim Singen, sondern auch am Stammtisch der Einigkeit (Kontaktmann ist Heinz Tulow, 44144 oder 48611). Der plant für Donnerstag, 29. April, einen Tagesausflug zum Mineralwasserproduzenten „Hassia“ nach Bad Vilbel.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare