KKM ehrt bei der Jahresabschlussfeier langjährige Orchestermitglieder

45 Jahre passionierter Musiker

Das Jugendorchester erfreute die Mitglieder des KKM bei ihrer Jahresabschlussfeier mit weihnachtlichen Weisen. - Fotos (2): Bernauer

Klein-Zimmern - Für Ehrungen nutzte der katholische Kirchenmusikverein (KKM) seine Jahresabschlussfeier. Für 45 Jahre aktives Musizieren wurde Norbert Schneider gedankt. Von Ulrike Bernauer

„Das ist eine besondere Ehrung, die kaum jemand erreicht: 45 Jahre aktives Musizieren sind sehr lang“, sagte der KKM-Vorsitzende Gerhard Kuhr.

Norbert Schneider habe sich zudem noch jahrelang im Vorstand engagiert. Seit mittlerweile 20 Jahren ist der erste Vorsitzende des katholischen Kirchenmusikvereins, Gerhard Kuhr, unter den aktiven Musikern.

Für zehn Jahre aktives Musizieren wurden Daniel Knaus und Andreas Maiberger ausgezeichnet. Knaus würdigte der Vorsitzende zudem ganz persönlich, „als einsamer Posaunist hat er sich viele Jahre tapfer gehalten. Glücklicherweise hater inzwischen Verstärkung bekommen.“

Seit 25 Jahren unterstützen Ernst Ludwig Haeger, Hans-Jürgen Milkereit und Elisabeth Sachs als passive Mitglieder den Verein. Eine Flasche Wein und ein Blumenpräsent gab es für die Geehrten, aber auch die Mitglieder des Jugendbläserchors erhielten ein praktisches Präsent. Einen Bleistift der mittels eines Magneten am Notenständer befestigt werden kann. So können die Bläser nun Verbesserungen in ihren Notenblättern viel einfacher notieren.

Das Jugendorchester unter der Leitung von Dirigent Thomas Martin - er dirigiert seit einiger Zeit sowohl die kleinen als auch die großen Bläser - erfreute die Gäste der Feier mit einigen Weihnachtsliedern.

Passend zum Winterwetter draußen spielten die Kinder und Jugendlichen auch „Schneeflöckchen, weiß Röckchen“.

Ein üppiges Büffet und viele angeregte Gespräche bestimmten zuletzt die gesellige Jahresabschlussfeier.

Kommentare