Jahresabschluss in der Halle feiern

+
Wie kürzlich bei der Nachkerb (im Bild) wird in diesem Jahr auch wieder an Silvester in der Mehrzweckhalle am Roten Platz kräftig gefeiert. -

Groß-Zimmern - Die letzten Stunden des alten und die ersten des neuen Jahres werden in Groß-Zimmern diesmal wieder kräftig und gemeinsam gefeiert: Nach einer Pause 2011 und ersten Neuauflagen 2009 und 2010 veranstaltet das Gremium der Groß-Zimmerner Ortsvereine am 31. von Jens Dörr

Dezember eine „Silvester Lounge“. Nicht nur diesen Eigennamen mit großem „L“ in der Mitte verriet am Mittwochabend das siebenköpfige Planungsteam um Thomas Beutel und Frank Bremer im Restaurant der Mehrzweckhalle.

Eben diese Halle wird auch Ort der Veranstaltung sein, die im vergangenen Jahr aussetzte, weil die Organisatoren selbst einmal wieder entspannt Silvester feiern wollten. Denn davon wird in diesem Jahr keine Rede sein: „Wir haben zwei Tage mit dem Aufbau zu tun, dann ist Silvester, dann folgen zwei Tage Abbau“, sagt Bremer und spuckt verbal schon mal in die Hände.

Es werde voraussichtlich so sein, dass man am Neujahrsmorgen bis sechs Uhr in der Halle sei und um die Mittagszeit schon wieder zum Abbau dorthin zurückkehre. Nichts für Faulpelze, eher was für Macher mit großer Lust, etwas zu bewegen.

Event für verschiedene Altersgruppen

Genau das nennt der harte siebenköpfige Kern - allesamt Männer jüngeren und mittleren Semesters aus Zimmern - als seine Motivation. „Natürlich wäre es schön, wenn etwas Gewinn fürs Gremium übrigbliebe“, ergänzen sie.

Vergangenes Jahr habe in der Gemeinde eine größere Sause gefehlt, rufen sie zudem in Erinnerung. Die „SilvesterLounge“ sollen verschiedene Dinge auszeichnen. Einerseits soll es ein Event für verschiedene Altersgruppen werden, wie Bremer es beschreibt.

2010, als 550 Menschen in der Mehrzweckhalle feierten, gelang das bereits: Leute zwischen 18 und 65 Jahren kamen damals. 18 Jahre ist auch diesmal die Altersgrenze, in Begleitung sei der Zutritt auch für Teenager möglich. Eine Live-Band wird Partyklassiker spielen. Letzte Details sind aber noch zu klären. Die ins Auge gefasste Gruppe muss noch final gebucht werden. Deshalb soll derzeit ihr Name noch nicht verraten werden. Das Gleiche gilt für den DJ, der die Zimmerner auf die Tanzfläche locken soll.

Schicke Abendgarderobe ist Pflicht

Wichtig zu betonen ist dem Team des Gremiums der Groß-Zimmerner Ortsvereine, dass es zwar eine lockere, aber nicht verlotterte Atmosphäre werden soll: Schicke Abendgarderobe ist Pflicht - mit Turnschuhen, Gammeljeans und T-Shirt könne es durchaus sein, dass ein Gast zum Umziehen gebeten wird. Gerne dürfe es der Anzug mit Krawatte sein, das sei aber nicht zwingend: Eine Jeans mit Hemd und Jackett werde gewiss akzeptiert, beruhigen die Macher. Das dennoch als etwas edler vorgesehene Ambiente soll auch durch Loungemobiliar unterstrichen werden.

An Getränken werde es alles geben, was das Herz begehre - auch Cocktails und Wein. Eventuell gibt es in der Halle zudem Snacks zu essen. Wer allerdings „richtig“ zu Abend essen möchte, möge dies vorab andernorts tun, empfiehlt die Organisationsgruppe. Frank Bremer weist darauf hin, dass diesmal auch das Restaurant in der Halle an Silvester geöffnet hat.

Vorverkauf beginnt

Beginn der „SilvesterLounge“ wird um 21 Uhr sein - Ende offen. Um Mitternacht besteht auf dem Roten Platz vor der Halle die Möglichkeit, Raketen steigen zu lassen und zu böllern. Das Equipment soll allerdings nicht mit in die Halle genommen werden, worauf der Sicherheitsdienst achten wird. Neben dem und der eigenen Tatkraft brauchen die sieben Macher aus Groß-Zimmern Personal für zwei Schichten mit je zehn bis zwölf Helfern.

Der Vorverkauf für die „SilvesterLounge“ beginnt ab sofort. Eine Karte kostet im Vorverkauf 25 Euro und beinhaltet einen Getränkebon über zehn Euro. An der Abendkasse - sofern die Veranstaltung nicht vorab ausverkauft ist - würde eine Karte dann 30 Euro kosten, ohne den Getränkebon. „Wir wollen jene belohnen, die ihre Karte im Vorfeld holen“, erläutert dazu Bremer. Vorverkaufsstellen sind in Zimmern bei Getränke Wettermann (früher Kistenwache) und der Bäckerei Dölcher, Alte Gartenstraße 3.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare