Förderverein lädt zur Bäckerei Dölcher ein / Es fehlen noch gut 100 000 Euro / Sekt gibt es weiterhin

Jetzt gibt’s Plätzchen für die Orgel

Ausgezeichnet im Geschmack: Sehr zufrieden sind die Mitglieder des Fördervereins mit Bäcker Dölchers Orgelplätzchen.  J Foto: sr

Groß-Zimmern - Eifrig sind die Zimmerner weiterhin im Einsatz und sammeln Gelder für die Orgel in der katholischen Kirche. Am Mittwoch hatten die Aktiven des Fördervereins in die Bäckerei Dölcher eingeladen. Von Gudrun Fritsch

Der Familienbetrieb in der Alten Gartenstraße 3, den Walter und Ingrid Dölcher in dritter Generation leiten, ist mit 90 Jahren fast so alt wie das Kircheninstrument. Die beiten Töchter helfen fleißig aus, auch die zwei Enkelkinder sind gerne in der Backstube. Hier werden seit kurzem „Orgelplätzchen“ gebacken.

„Nach Originalrezept meines Opas, die frischen Zutaten kommen aus Zimmern und Umgebung“, sagt Walter Dölcher. Mit dem Verkauf des Buttergebäcks unterstützt die Bäckerei nun das Orgelprojekt. 200 Gramm der leckeren „Orgelplätzchen“, deren Qualität die Vereinsaktiven sogleich probierten, kosten 4 Euro, 50 Cent davon gehen an das Kircheninstrument.

„Nach Brot, Fleischwurst, Pizza, Wein, Bonbons und Sekt gibt es nun auch etwas Süßes“, schwärmte der Vorsitzende Manfred Göbel und betonte begeistert kauend: „Die Plätzchen kann man auch schon vor Weihnachten essen und sie eignen sich prima als Geschenk.“

Rund 143 000 Euro wurden bisher bei zahlreichen Aktionen gesammelt. „Die Minimalausstattung der Sanierung kostet jedoch 250 000 Euro“, berichtet Kassenwart Helmut Kriha. Fleißig seien Helfer im Einsatz, aber leider fehle es bisher noch an größeren Spenden.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare