Kameradschaft unterm Baum

+
Kein Mai-Fest ohne Mai-Baum: Die Groß-Zimmerner Blauröcke im Gemeindewald beim Schlagen ihrer Fichte, die am Wochenende das Feuerwehrgelände zieren wird.

Groß-Zimmern ‐ Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus – in diesem Fall ist es der Schatten einer rund zehn Meter großen Fichte, die den Feuerwehr-Platz zum traditionellen Mai-Fest der Blauröcke am kommenden Wochenende auf den Feuerwehr Gelände in der Angelgartenstraße zieren wird. Von Michael Just

Um auf Nummer sicher zu gehen wurde das „Bäumchen“ noch vor Ostern aus dem Groß-Zimmerner Gemeindewald, genauer gesagt aus der Abteilung 23, Schneise „Breiter Beckerweg“, geholt. Wie wichtig die Aktion den Blauröcken war, zeigte die große Beteiligung, die parallel auch ein Indiz für die hervorragende Kameradschaft darstellt: Gleich mit fünf Autos und rund einem Dutzend Mann rückte man aus, so dass mancher Passant an einem Großeinsatz glaubte und lediglich das Blaulicht vermisste. „Bei so vielen Leuten können wir gleich zwei Bäume machen“, lachte Forstwirt a. D. Hans Klober, der eine stattliche Fichte aussuchte, die allen Ansprüchen genügte.

Fachkundig wurde sie gefällt und gleich an Ort und Stelle geschält - im Originalzustand blieben lediglich die letzten drei Meter. Danach brachte der Trupp das gute Stück zum Feuerwehr-Platz, wo es morgen Abend aufgestellt wird. Hoch in den Himmel ragend kündigt der Baum dann vom Mai-Fest der Feuerwehr, das bereits auf eine über zwei Jahrzehnte währende Tradition blicken kann.

Los geht es am Samstag (30.) mit einem „Warm-Up“: Ab 20 Uhr wartet unter dem Titel „Wasser marsch“ im Spritzenhaus ein „Indoor-Biergarten“ und einen Hütchen-Bar. Der Haupttag als Treffpunkt für die ganze Familie steht dann am 1. Mai an, der bereits um 10 Uhr mit einem Frühschoppen beginnt.

Kommentare