Karibikfeeling im Schwimmbecken

+
Happening im Hallenbad: Bei der ersten Pool-Party herrschte ausgelassenes Tohuwabohu in den Becken.

Groß-Zimmern (ula) ‐ Die Geräuschkulisse bei diesem feuchtfröhlichen Action-Abenteuer war unbeschreiblich. Bei der ersten Pool-Party der Schwimmabteilung des Turnvereins Groß-Zimmern war im Hallenbad kein halten mehr. Schon zum Auftakt gab es ordentlich Tumult in den Becken, denn ein Riesenoktopus, Wassertrampoline, Schwimminseln und etliche Spielgeräte boten Spaß pur.

Mit diesem Ansturm haben wir nicht gerechnet“, sagte Carina Willmann, begeistert. Die Jugendwartin der Schwimmer war mit Jugendwart Martin Hottes Hauptverantwortliche des Spektakels. Um den Kindern einen sportlichen Anreiz zu bieten, standen auch Wettkämpfe auf dem Programm: Tauchen, Wasserbombenwettbewerb oder Seereiterduell ließen hier keine Langeweile aufkommen.

Und wenn Hans Zimmermann, Abteilungsleiter der Schwimmer, mit dem Wasserschlauch für eine ordentliche Abkühlung der Partygäste sorgte, war die Geräuschkulisse nicht zu toppen.

Schwimmbad wird erstmal geschlossen

Karibikfeeling kam im Foyer des Badebetriebs auf. Badegäste wurden mit Blumengirlanden dekoriert, schlürften süffige Cocktails und speisten an mit Muscheln verzierten Tischen. Bis ins Kleinste hatten die Veranstalter geplant und dekoriert, Helfer eingespannt und Proviant herbeigekarrt. „Toll, dass uns so viele Eltern unterstützen“, freute sich Willmann, die auch für die großzügige Spendenbereitschaft der Sponsoren des örtlichen Gewerbes sehr dankbar war.

Dass im kommenden Jahr eine weitere Pool-Party auf dem Programm steht ist nach diesem Erfolg selbstverständlich. Wasserratten müssen zunächst allerdings Abstriche machen: Ab dem 29. März wird das Schwimmbad wegen Umbauarbeiten für rund sechs Wochen geschlossen.

Kommentare