Kein Durchgang mehr „An der Gersprenz“

Groß-Zimmern (guf) ‐ Die Erschließungsbrücke „An der Gersprenz“ muss erneuert werden. Die Bauarbeiten beginnen am Montag, 22. März. Die Straße „An der Gersprenz“ muss bis zum 15. Juni voll gesperrt werden.

Eine Umleitung erfolgt über den Hans-Geiß-Weg und anschließend über den Wirtschaftsweg in Richtung Dieburg. In Höhe des Wohngebietes „An der Gersprenz“ wird eine Behelfszufahrt eingerichtet. Der Zugang zu dem Verbindungsweg wird vom Bauamt hergerichtet. „Da die Umleitungsstrecke nur unzureichend beleuchtet ist, bitten wir Radfahrer und Fußgänger zur eigenen Sicherheit auf dem Weg Richtung Ortsmitte die nördliche Gersprenzbrücke und die Angelstraße zu nutzen“, so Bürgermeister Achim Grimm. Dieser Verbindungsweg sei zwar ebenfalls nicht beleuchtet, dafür aber frei von Fahrzeugverkehr.

Bereits ab heute wird der Verbindungsweg zwischen dem Sepp-Herberger-Weg und dem Hallenbad gesperrt. An dem Übergangsstück zum Hallenbad beginnen die Arbeiten für den Bau des Zeughauses hinter der Radfahrhalle. Aus Arbeits- und Sicherheitsgründen ist der Verbindungsweg nicht mehr begehbar. Die Arbeiten sind vorerst bis zum 30. Juni terminiert.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare