Bestes Sonnenwetter beim Klein-Zimmerner Kerbumzug

Ein buntes Völkchen zieht durch die Gassen

+
Auch die Kleinen hatten viel Spaß beim Umzug.

Klein-Zimmern - Auf der Straße tobt der Kerbumzug vorbei. Und nicht nur der katholische Kirchenmusikverein KKM und der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Messel sorgen für die rechte Klangkulisse. Von Ulrike Bernauer 

Auch die anderen beteiligten Gruppen rufen und schreien, das Publikum ist auch nicht gerade leise. Und dennoch: Der dreijährige Lennox schlummert selig.

Sein fünfjähriger Bruder hingegen marschierte im Umzug bei den Messeler Musikanten mit und schlug als kleiner Trommler schon eifrig auf sein Instrument. „Lennox schläft meistens“, lachte die Mama, „beide sind schon immer beim Umzug dabei.“ Zwölf Gruppen hatte der Umzug, auch das ist seit Jahren eine Konstante.

Die Kindergartenkinder zogen als Mäuse durch den Ort und statt Bonbons einzusammeln, verteilten sie kräftig Süßigkeiten. Auch die Geißbergschüler führten einen Wagen mit Knollen mit sich. Abwechslungsreicher war das Angebot bei den Kerbfrauen, sie hatten auch Schaumküsse und vor allen Dingen Äpfel dabei. Die Kostüme der Kerbfrauen waren prächtig. „Wir sind die Vögel, die die Vogelhochzeit begleiten“, sagte Bettina Krumm, die sich selbst mit einer Amsel identifizierte. Das Brautpaar führten sie auf einem Wagen mit sich.

Tüten und Rucksäcke für die Süßigkeiten

Am Wegesrand jubelten die Menschen und vor allen Dingen die Kinder bückten sich nach den vielen Knollen, die flogen. Hannes, Tom und Martin hatten Tüten und Rucksäcke dabei, um sich den Süßigkeitenvorrat für die nächsten Wochen zu sichern. Hannes trug den Rucksack offen vor dem Bauch und so wanderten die Bonbons ganz bequem hinein.

Die Hoftore waren geöffnet und viele hatten Gäste eingeladen, wie die Familie Krieghoff. Ihre Gäste wurden mit einer Fruchtbowle verwöhnt. Manche feierten die Kerb bei schönem Sommerwetter im Garten weiter, die meisten aber gingen nach dem Umzug zum Feuerwehrhaus. Schließlich wollen sie die Kerbrede von Anja Africh hören. Die Kehle schmierte ihr Mundschenk Christian Orth.

Bilder des Kerb Klein-Zimmern 2014

Kerb in  Klein-Zimmern 2014

Kommentare