Kerbumzug in Klein-Zimmern bei bestem Wetter: Bilder

1 von 22
Mit viel Sonnenschein war der Kerbumzug am Sonntag in Klein-Zimmern verwöhnt. Bereits am Samstagabend gab es einen Kerbhöhepunkt, die Ausgrabung der Kerburkunde.
2 von 22
Mit viel Sonnenschein war der Kerbumzug am Sonntag in Klein-Zimmern verwöhnt. Bereits am Samstagabend gab es einen Kerbhöhepunkt, die Ausgrabung der Kerburkunde.
3 von 22
Mit viel Sonnenschein war der Kerbumzug am Sonntag in Klein-Zimmern verwöhnt. Bereits am Samstagabend gab es einen Kerbhöhepunkt, die Ausgrabung der Kerburkunde.
4 von 22
Mit viel Sonnenschein war der Kerbumzug am Sonntag in Klein-Zimmern verwöhnt. Bereits am Samstagabend gab es einen Kerbhöhepunkt, die Ausgrabung der Kerburkunde.
5 von 22
Mit viel Sonnenschein war der Kerbumzug am Sonntag in Klein-Zimmern verwöhnt. Bereits am Samstagabend gab es einen Kerbhöhepunkt, die Ausgrabung der Kerburkunde.
6 von 22
Mit viel Sonnenschein war der Kerbumzug am Sonntag in Klein-Zimmern verwöhnt. Bereits am Samstagabend gab es einen Kerbhöhepunkt, die Ausgrabung der Kerburkunde.
7 von 22
Mit viel Sonnenschein war der Kerbumzug am Sonntag in Klein-Zimmern verwöhnt. Bereits am Samstagabend gab es einen Kerbhöhepunkt, die Ausgrabung der Kerburkunde.
8 von 22
Mit viel Sonnenschein war der Kerbumzug am Sonntag in Klein-Zimmern verwöhnt. Bereits am Samstagabend gab es einen Kerbhöhepunkt, die Ausgrabung der Kerburkunde.
9 von 22
Mit viel Sonnenschein war der Kerbumzug am Sonntag in Klein-Zimmern verwöhnt. Bereits am Samstagabend gab es einen Kerbhöhepunkt, die Ausgrabung der Kerburkunde.

Klein-Zimmern - Auch dieses Jahr hatten die Klein-Zimmerner wieder Glück beim Wetter: Bei strahlendem Sonnenschein erfreute der Kerbumzug die vielen Zuschauer.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion