Planungen für Jahrmarkt der Vereine

Am Konzept wird nicht gerüttelt

Die TV-Mädchen werden auch diesmal die Gäste des Jahrmarkts der Vereine mit einem Tanz erfreuen.Archivfoto: Bernauer

Groß-Zimmern (bea) ‐ Entspannt ging es zu beim letzten Treffen der Ortsvereine vor dem Jahrmarkt der Vereine. Was Wunder, das Programm steht. „Am bewährten Konzept der letzten Jahre wird nicht gerüttelt“, erklärte Heinz Held den versammelten Vereinsvertretern, die dagegen auch nichts einzuwenden hatten. Schließlich ist der Jahrmarkt der Vereine ein Erfolg, seit er in der Grünen Mitte stattfindet.

Um 17 Uhr wird es am Samstag, 19. Juni, auf dem Roten Platz losgehen. Dort formieren sich die Vereinsvertreter, die Mädchen des Turnvereins, der Fanfarenzug und hoffentlich viele Bürger, um dann zusammen in einem feierlichen Zug zur Grünen Mitte zu marschieren. Dort gibt es auf der Bühne um 17.30 Uhr den Bieranstich, um 18 Uhr werden die TV-Mädchen ihre Fans mit einem neuen Tanz begeistern. Ab 19 Uhr wird DJ Robby den Festgästen einheizen. Ab 20 Uhr wird Lehman 5 im Wechsel mit dem DJ aufspielen.

Am Sonntag, 20. Juni, gibt es eine Neuerung. Zum Frühschoppen, der um 11 Uhr startet, kann man die erwachsenen Meister sehen. Wurden die in den letzten Jahren immer separat im Glöckelchen geehrt, so haben sie in diesem Jahr genauso wie die Jüngeren eine große Bühne. „Wir wollten, dass auch die Ehrung der erwachsenen Meister in einem größeren öffentlichen Rahmen stattfindet“, so Bürgermeister Achim Grimm. Um 14 Uhr schließt sich dann die Ehrung der jugendlichen Meister an. Musikalisch startet der Frühschoppen mit dem Katholischen Kirchenmusikverein, mittags wird der Trommeldonner der Albert-Schweitzer-Schule für Stimmung sorgen. Ab 17 Uhr ist die Wolfgang-Poth-Combo für musikalische Unterhaltung zuständig. Absprachen trafen die Vereinsvertreter beim Vorbereitungstreffen über Standplätze (auch hier wird sich wenig verändern) und  die  Organisation  der Inventar- und Getränkeausgabe. Froh zeigte sich Grimm, dass auch in diesem Jahr die nichtalkoholischen Getränke wieder deutlich preiswerter als alkoholische Getränke sein werden.

Kommentare