Abwechslungsreiche Musik mit Bläsern, Orgel, Solisten und zwei Kirchenchören

Konzert zum ersten Advent

+
Der evangelische Kirchenchor glänzte beim Adventskonzert.

Groß-Zimmern (bea) ‐ Mit einem sehr abwechslungsreichen Konzert begann für die evangelische Kirchengemeinde am Sonntag die Adventszeit. Solisten wechselten mit Chören, Orgel- und Bläsern.

Zum Auftakt spielte Organist Erich Daub von der Empore zusammen mit dem evangelische Posaunenchor das Stück „Trupet Tune“. An Chören konnten die zahlreichen Besucher des Konzertes, die Kirche war bis fast auf den letzten Platz gefüllt, den evangelischen und den katholischen Kirchenchor hören. Beim ökumenischen Adventskonzert ließen die evangelischen Sänger den Katholiken den Vortritt, der katholische Chor St. Cäcilia eröffnete seinen Part mit einem zeitgenössischen Stück: „Oh komm, o komm, du Morgenstern“. Mit einem Lied aus Ostafrika, das Ulrich Kuhn bearbeitet hatte, erfreuten die evangelischen Sänger das Publikum.

Kuhn glänzte bei diesem Konzert in vielen Rollen. Er dirigierte nicht nur den evangelischen Chor und spielte beim Posaunenchor mit, den er, wie gewohnt, nebenbei ebenfalls dirigierte. Der Kantor zeigte auch, dass er solistisch einiges zu bieten hat.

Zusammen mit Anke Riba-Kraus (Sopran), Ulla Kirchen (Alt) und Dr. Johannes Volk (Bass) sang Kuhn (Tenor) mehrere Stücke, traditionelles, wie auch zeitgenössisches, wie das Spiritual „The Virgin Mary had a baby boy“.

Krönender Höhe- und gleichzeitig Schlusspunkt des Konzertes war beim Lied „Preis, Dank, Lob, Ehr“ die Stimmgewalt von beiden Chören, die sich noch mit dem Orgelspiel von Daub und den Solobläsern Gerhard Schlepper, Horst Schenk und Manfred Bergmann vereinten.

Die evangelische Kirchengemeinde hat in der Adventszeit noch einiges Musikalisches zu bieten.

Am heutigen Samstag findet das Kurrende-Blasen nördlich der Kirchstraße und östlich von der Bertha-von-Suttner-Straße statt.

Am Samstag, 12. Dezember, wird nördlich der Angelgartenstraße musiziert und am Mittwoch, 16. Dezember, gibt es eine musikalische Adventsandacht in der Kirche.

Am Samstag vor dem 4. Advent begibt sich der Posaunenchor zum Kurrendeblasen auf den Kirchturm und am Heiligen Abend gibt es gleich zwei musikalische Ereignisse: Um 15 sowie um 16.30 Uhr zeigen die Kinder ein musikalisches Krippenspiel und um 16 Uhr spielt der Posaunenchor Weihnachtslieder vor der Kirche.

Kommentare