Kreativ und lecker

+
Marionetten auf dem Handwerkermarkt im Dresselhof.

Gross-Zimmern - Mit seinem feinen Kunsthandwerkermarkt und köstlicher Gastronomie zieht der Verein KunstGenuss seit rund zehn Jahren Besucher aus der Region an. Von Ursula Friedrich 

Unter dem Motto „handgemacht“ öffnet der Dresselhof am Wochenende des 14. und 15. Juni für Kunst, Kultur und Kulinarisches. Nach einem Jahr Pause lädt der Verein KunstGenuss wieder zum Kunsthandwerkermarkt in den malerischen Dresselhof ein. Unter dem Motto „handgemacht“ werden an zwei Tagen individuelles Kunsthandwerk und Kunstvolles angeboten.

Besuchern bietet sich eine vielfältige Auswahl an Holzbildhauerei, Goldschmiedearbeiten, Blumen, Malerei, Design-Bestecken, Bildhauerei, Drechslerkunst, Geschenken, handgefertigtem Schmuck, Unikat-Keramik, Kinderbekleidung, Babykissen, Wohnaccessoires, Taschen und anderen schönen Dingen. Auch das im Hof ansässige Atelier der Bildhauerin Ingrid Mayer ist an beiden Tagen geöffnet. Am Sonntag dürfen kleine Besucher kreativ werden und kleine Stofftaschen bemalen und bekleben. „Unsere Veranstaltung ist inzwischen so beliebt, dass sich fast 80 Künstler bewarben“, berichtet Jasmin Dressel, Vorsitzende des Vereins.

Sie öffnet erneut ihren Hofladen, um Besucher mit Küchenkunst rund um die Erdbeere zu verwöhnen. Bei Erdbeermilch und Erdbeersecco können sich die Gäste aber auch durch das deftige Sortiment des Hofladens schnabulieren, denn zwölf Monate lang gereifter Bergkäse, verschiedene Senf- und Balsamsorten, Gewürzmischungen und weitere Leckereien dürfen verköstigt werden. Für das leibliche Wohl sorgt Dresselhof-Gastronom Martin Lütjen. Das Team der Desselhof-Gastronomie verwöhnt Besucher an beiden Tagen im Biergarten und dem Dresselhofkeller. Am Sonntag wird von 11 Uhr bis 14 Uhr ein Brunch angeboten.

Musikalisch wird die Veranstaltung am Samstag ab 17 Uhr durch den Saxophonisten Thomas Bachmann begleitet. 15 Künstler gestalten diesmal den Marktbereich in der idyllischen Hofreite, vier davon sind erstmals dabei. Die KunstGenuss-Veranstaltung lockt seit Jahren ein regionales Publikum an.

Das Rezept für so viel Popularität sieht Dressel zum einen „im besonderen Flair des Hofs, aber auch in der familiären, nicht so steifen Organisation. „Der Verein arbeitet nicht gewinnorientiert, die Standgebühren sind entsprechend gering. Im Gegensatz zu den häufigeren Veranstaltungen der Vorjahre soll es 2014 bei diesem einzigen Kunsthandwerkermarkt bleiben. Geöffnet sind der Markt sowie das Atelier der Bildhauerin Ingrid Mayer am Samstag (14.) von 16 bis 21 Uhr und am Sonntag (15.) von 11 bis 18 Uhr.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare